Start Wandertouren Wandern in Deutschland

Wandern in Deutschland

Wandern zählt zu einem der beliebtesten Hobbys der Deutschen. Die Erholung an der frischen Luft und die Bewegung in der Natur bieten den idealen Kontrast zum hektischen Alltag in der Stadt. Und das Beste daran: ihr müsst nicht weit fahren, um die schönsten Wanderregionen der Republik zu erreichen. Jedes Bundesland hat landschaftlich und kulturell einiges für euch zu bieten, wodurch ihr Deutschland von einer ganz neuen Seite kennenlernen werdet.

Die 13 schönsten Wanderwege in Deutschland im Überblick

Befindet ihr euch in den Alpen teilweise bis zu mehr als 2000 Metern über dem Meeresspiegel, ändert sich dies, je weiter ihr nach Norden kommt. Nach Wanderwegen auf circa 1000 Höhenmetern im deutschen Mittelgebirge wird es Richtung Nord- und Ostsee immer flacher. Alle Routen haben dabei ihren ganz eigenen Reiz. Sie unterscheiden sich sowohl in ihrem Schwierigkeitsgrad und ihrer Dauer als auch in ihren regionalen Besonderheiten. Im Folgenden findet ihr eine Auflistung der 13 schönsten Wanderwege unseres Landes.

RouteStreckeEtappenHöhenmeter
Eifelsteig313 km157.040 m Aufstieg
Rheinsteig320 km219.360 m Aufstieg
Rothaarsteig156 km83.250 m Aufstieg
Heidschnuckenweg223 km131.270 m Aufstieg
Saar-Hunsrück-Steig410 km279.000 m Aufstieg
Murgleiter110 km54.380 m Aufstieg
Goldsteig660 km376.095 m Aufstieg
Burgenwanderweg147 km81.078 m Aufstieg
Müritz-Nationalpark-Weg175 km9500 m Aufstieg
Malerweg112 km83.500 m Aufstieg
Harzer-Hexen-Stieg97 km51.900 m Aufstieg
Nord-Ostsee-Wanderweg117 km5440 m Aufstieg
Rennsteig170 km83.020 m Aufstieg

Prädikatswanderwege: Wanderwege mit Qualitätssiegel

Um die Qualität der Wege zu erhalten und die Wanderer bei der Auswahl ihrer Tour zu unterstützen, werden in Deutschland Wanderwege mit Qualitätssiegeln ausgezeichnet. Durch standardisierte Verfahren werden Orientierungshilfen geschaffen und die Attraktivität der Routen sichtbar gemacht. Die Prädikate verhelfen den Regionen außerdem bei der Vermarktung ihrer Touristenziele. Berücksichtigt wird unter anderem wie die Strecke verläuft und in welchem Zustand sie sich befindet, sowie die angebrachten Markierungen. Entscheidend ist außerdem, wie abwechslungsreich die Tour verläuft und welche Sehenswürdigkeiten dabei besichtigt werden können. Das Ziel der Nachhaltigkeit hat dabei stets oberste Priorität.

Was sind Premiumwanderwege?

Premiumwanderwege mit „Deutschem Wandersiegel“ werden durch das Deutsche Wanderinstitut e. V. ausgezeichnet. Dieses Siegel ist europaweit geschützt und gilt neben Deutschland auch in Ländern wie Italien, Österreich, Frankreich, Luxemburg, der Schweiz und den Niederlanden. Zur Bewertung wird jeder Kilometer mithilfe von 34 Kriterien von spezialisierten Gutachtern beurteilt und es werden Wanderer befragt. Grundvoraussetzung ist, dass der Asphalt- oder Betonbelag nicht mehr als 15 Prozent der Strecke ausmachen darf. Premiumwanderwege bestehen für drei Jahre und müssen daraufhin nachzertifiziert werden.

Was bedeutet „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“?

Qualitätsweg - Wanderbares Deutschland
Wanderbares Deutschland, Qualitaetsweg-allgemein, CC BY-SA 4.0

Ein weiteres Prädikat wird durch den Deutschen Wanderverband ausgestellt. Für die Auszeichnung „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“ werden die Wanderrouten anhand von neun Basiskriterien eingeschätzt. Weitere 23 Wahlkriterien verhelfen zur genaueren Beurteilung der Strecke. Es wird unter anderem Wert auf den Untergrund gelegt, zum Beispiel aus welchem Belag der Weg besteht. Die Häufigkeit und Qualität der Markierungen sind ebenso entscheidend, wie gewisse Sehenswürdigkeiten und Besonderheiten der Natur. Neben der Wanderung an sich wird auch die Anreise begutachtet – ob ausreichend Parkplätze vorhanden sind und eine Anbindung an den öffentlichen Personennahverkehr vorhanden ist. Besonderheiten unter den qualifizierten Wanderwegen in Deutschland sind die Traumpfade und Extratouren.

Was sind Traumpfade und Extratouren?

Als Traumpfade werden 26 Rundwanderwege bezeichnet, die sich entlang des Rheins, der Mosel und der Eifel durch Rheinland-Pfalz ziehen. Die Natur ist abwechslungsreich und von Vulkanlandschaften, Wäldern, Weinbergen sowie Flusslandschaften geprägt. Aufgrund der ausreichenden Markierungen werden keine Wanderkarten benötigt und die Orientierung erfolgt problemlos. Diese Wanderungen eignen sich mit ihrer Länge zwischen 6,6 und 19 Kilometern ideal als Halbtages- oder Tagestouren. Sie wurden alle als Premiumwege anerkannt und erhielten deutlich mehr Erlebnispunkte, als für die Ausstellung des Zertifikats notwendig sind. Für Tagesgäste eignen sich außerdem Extratouren, die ebenfalls als Premiumwanderwege des Deutschen Wanderinstituts gelten. Sie starten jeweils von Parkplätzen und gewähren ein entspanntes Wandererlebnis. Es müssen keine Vorbereitungen getroffen und die Wege können ohne Wanderkarte bewandert werden.
__________________________________________________________________________

Der Eifelsteig – Nordrhein-Westfalen & Rheinland-Pfalz

Der Westen Deutschlands ist hügeliger, als die Allgemeinheit vermuten würde. 16.000 Höhenmeter müssen auf dem Fernwanderweg „Eifelsteig“ bewältigt werden, von denen immerhin beinah die Hälfte auf den Aufstieg fallen. Die durch Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz verlaufende Strecke wurde 2009 eröffnet und zählt zu den Premiumwegen des Deutschen Wanderinstituts. Auf 313 Kilometern führt euch diese Wanderung von Aachen (NRW) bis in die römische Kaiserstadt Trier in Rheinland-Pfalz. Die 15 Etappen verlaufen durch abwechslungsreiche Natur, wie zum Beispiel das Hohe Venn – das größte Hochmoor Europas. Zudem wird mit der Eifel der einzige Nationalpark Nordrhein-Westfalens durchquert, wo ihr dessen einzigartige Vulkanlandschaft bewundern könnt. Die gesamte Wanderung muss nicht am Stück gegangen werden, sondern kann dank der öffentlichen Verkehrsmittel auch in Tagesetappen mit einer Länge von 14 bis 28 Kilometern aufgeteilt werden. Auch die Laufrichtung ist nicht fest vorgeschrieben. Unterwegs könnt ihr mit dem Römerkanal eines der längsten Aquädukte der ehemaligen Römer besichtigen.

Fakten Eifelsteig:

Strecke313 km
Etappen15 Etappen
HöhenmeterAufstieg: 7040 m Abstieg: 7070 m
Höchster PunktSteling (658 m)
LevelMittel – Schwer
RegionenEifel
JahreszeitGanzjährig
Weitere InformationenEifelsteig auf Komoot / Wanderbericht Eifelsteig

Eifelsteig: Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

_________________________________________________________________________

Der Rheinsteig- Hessen, Nordrhein-Westfalen & Rheinland-Pfalz

Abwechslungsreiche Landschaften erwarten euch auf dem Premiumweg „Rheinsteig“. Seit 2005 führt diese Wanderung durch Wälder und über Weinberge des Rheingaus. Da der Rheinhöhenweg parallel dazu verläuft, könnt ihr immer wieder spontan entschieden, ob ihr das Flusstal durchwandern oder lieber die Berglandschaft bezwingen möchtet. Es wurde darauf geachtet die Strecke spannend zu gestalten und endlose, gerade Wege und Asphaltstraßen zu vermeiden. Nach dem Start auf dem Marktplatz in Bonn verläuft die 320 Kilometer lange Wanderung über Erdwege, die oftmals nicht breiter als einen Meter sind. Dass mit dem Rheinsteig der Tourismus am Rhein verbessert werden soll, wird durch die Streckenführung deutlich. Sie führt entlang des Flusses durch das UNESCO Welterbe „Oberes Mittelrheintal“ und einzelne Etappen können durch die Rheinschifffahrt erreicht werden. Die Tour endet am Schloss Biebrich in Wiesbaden. Für einen kulturellen Höhepunkt auf eurer Wanderung sorgt der Besuch der Festung Ehrenbreitstein in Koblenz.

Fakten Rheinsteig:

Strecke320 km
Etappen21 Etappen
HöhenmeterAufstieg: 9.360 m Abstieg: 9.390 m
Höchster Punkt365 m
LevelMittel – Schwer
RegionenRheinland
JahreszeitGanzjährig
Weitere InformationenRoute bei Komoot

Rheinsteig: Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

_________________________________________________________________________

Der Rothaarsteig- Hessen, Nordrhein-Westfalen & Rheinland-Pfalz

Vom Marktplatz in Brilon im Sauerland verläuft der Rothaarsteig über knapp 156 Kilometer nach Dillenburg in Hessen. Dabei wird das Rothaargebirge auf seinem Hauptgebirgskamm bewandert und Naturschutzgebiete durchquert. Höchster Punkt der Strecke ist der Langenberg, der mit 843 Metern höchster Berg Nordrhein-Westfalens. Eröffnet wurde dieser Wanderweg im Jahr 2001 und zehn Jahre später zum Premiumweg ernannt. 2016 erhielt er das Siegel „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“. Die Schwierigkeit des Weges befindet sich im mittleren Bereich. Gelegentlich kreuzt er die Strecke des europäischen Fernwanderweges E1. Je nach Fitnesslevel kann die Wanderung in ihrer Intensität variieren. In der Regel werden acht Etappen, mit einer Länge zwischen jeweils 14 und 23 Kilometern, benötigt. Habt ihr mehr Zeit und möchtet nur zehn bis 20 Kilometer täglich zurücklegen, kann der Rothaarsteig in zwölf Etappen aufgeteilt werden. Besonders sportliche Menschen schaffen es in sechs Tagen, müssen dafür aber auch bis zu 30 Kilometer am Tag absolvieren.

Fakten Rothaarsteig:

Strecke156,8 km
Etappen8 Etappen
HöhenmeterAufstieg: 3250 m Abstieg: 3480 m
Höchster PunktLangenberg (843,2 m)
Levelleicht
RegionenRothaargebirge, Westerwald
JahreszeitGanzjährig
Weitere InformationenRoute bei Komoot

 

Rothaarsteig: Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

_________________________________________________________________________

Heidschnuckenweg in Niedersachsen

Der erst im Jahr 2012 eingeweihte Heidschnuckenweg wurde bereits als „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“ zertifiziert. 2014 wurde der zweite der 13 Abschnitte zur schönsten Wandertour Deutschland gewählt. Sie führt von Nord nach Süd durch die Lüneburger Heide. Um die 223 Kilometer zu wandern, startet ihr am Bahnhof Hamburg-Neugraben. Der Heidschnuckenweg verläuft bis zum Schloss Celle, wo sich das Ende befindet, stets neben dem europäischen Fernwanderweg E1. Neben Heidelandschaften warten grandiose Ausblicke in den Harburger Bergen auf euch. Der Wilseder Berg bildet das Zentrum des Lüneburger Heide Naturparks. Auf 169 Metern könnt ihr nicht nur auf Wälder und blühende Landschaften, sondern mit etwas Glück bis nach Lüneburg und Hamburg blicken. Seid ihr Gruselfans dürft ihr euch den Totengrund inmitten der Lüneburger Heide nicht entgehen lassen. Im Winter wirkt dieses in Nebel gehüllte Tal besonders mystisch und lockt viele Fotografen an. Aber auch im Sommer, wenn die Heide blüht, hat es seinen ganz eigenen Charme.

Fakten Heidschnuckenweg:

Strecke223 km
Etappen13 Etappen
HöhenmeterAufstieg: 1270 m Abstieg: 1250 m
Höchster Punkt
Levelleicht
RegionenLüneburger Heide
JahreszeitGanzjährig
Weitere InformationenRoute bei Komoot

Heidschnuckenweg: Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

__________________________________________________________________________

Saar-Hunsrück-Steig – Saarland und Rheinland-Pfalz

Über 70 Prozent des Weges des Saar-Hunsrück-Steigs werden über Naturpfade, wie zum Beispiel Waldböden, entlang von Bächen oder auf Gras zurückgelegt. Unter anderem für diese Tatsache erhielt er das „Deutsche Wandersiegel“. Die im Jahr 2007 eröffnete Wanderung verläuft durch den Nationalpark Hunsrück-Hochwald und den Naturpark Saar-Hunsrück. Ihr seid dabei stets umgeben von unberührter Natur und passiert nur selten eine Ortschaft. Gestartet wird die 410 Kilometer lange Tour in Perl an der Mosel. Nach 24 Etappen endet sie in Boppard am Rhein. Mit einem Umweg über die Stadt Trier könnt ihr die Tour sogar noch um drei Tage erweitern. Eine Besonderheit dieses Premiumweges sind die sogenannten Traumschleifen. Die 111 Rundwanderwege liegen in unmittelbarer Nähe des Saar-Hunsrück-Steigs und haben eine Länge zwischen fünf und 20 Kilometern. Dadurch bietet sich euch die Möglichkeit in Tagestouren und auf kürzeren Strecken die einmalige Landschaft im Saarland und in Rheinland-Pfalz zu genießen. _

Fakten Saar-Hundsrück-Steig:

Strecke410 km
Etappen27 Etappen
HöhenmeterAufstieg: 9000 m Abstieg: 9020 m
Höchster PunktErbeskopf (816 m)
LevelMittel
RegionenRheinland-Pfalz, Saarland
JahreszeitGanzjährig
Weitere InformationenRoute bei Komoot

Saar-Hundsrück-Steig: Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

______________________________________________________________________

Murgleiter – Baden-Württemberg

In Baden-Württemberg befindet sich ein weiterer Premiumweg. Die 110 Kilometer lange Murgleiter erstreckt sich auf abwechslungsreichen Wegen im nördlichen Teil des Schwarzwaldes durch das Murgtal. Seit 2008 führen fünf Etappen die Wanderer von Gaggenau bis auf den 1055 Meter hohen Schliffkopf bei Baiersbronn. Jede einzelne von ihnen wurde mit dem Qualitätssiegel des Deutschen Wanderinstituts ausgezeichnet. Aufgrund von Bergetappen, wie zum Beispiel auf den Hirschstein mit seinen 940 Meter, werden bei der Murgleiter circa 3800 Höhenmeter Aufstieg verzeichnet. Eine gute Kondition ist somit Grundvoraussetzung für jeden Wanderer. Für eure Anstrengungen werden ihr jedoch mit unvergleichlichen Ausblicken auf den Schwarzwald belohnt. Insbesondere der Wechsel zwischen den Bergen, den Wiesen und den tiefen Tälern mit ihren Felsengen machen den besonderen Charme dieser Wanderung aus. Aufgrund einer S-Bahn-Verbindung ist die Strecke mit den öffentlichen Verkehrsmitteln einfach zu erreichen und ein Einstieg somit überall möglich. Die Murgleiter kann dabei in beide Laufrichtungen absolviert werden.

Fakten Murgleiter:

Strecke110 km
Etappen5 Etappen
HöhenmeterAufstieg: 4380 m Abstieg: 3480 m
Höchster PunktSchliffkopf (1055 m)
LevelMittel
RegionenSchwarzwald
JahreszeitFrühling bis Herbst
Weitere InformationenRoute bei Komoot

 

Murgleiter: Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

__________________________________________________________________________

Goldsteig – Bayern

Durch den Bayerischen und Oberpfälzer Wald verläuft seit 2007 der Goldsteig. Dieser Wanderweg verläuft streckenweise auf bereits bestehenden Routen, wie dem E6, E8 oder dem Fernwanderweg Burgenweg. Der Goldsteig ist mit seinen 660 Kilometern die längste Wanderung in Deutschland, die als Qualitätswanderweg zertifiziert wurde. Dabei werden die Nationalparks Bayerischer Wald und Šumava sowie fünf Naturparks durchquert. Sein Schwierigkeitsgrad wird als leicht bis mittelschwer eingestuft. Die Tour beginnt in Marktredwitz in Oberfranken und führt zunächst durch den Oberpfälzer Wald. Nach dem Ort Thanstein könnt ihr eure Tour entweder auf der Nord- oder Südroute fortsetzen. Die Nordvariante beinhaltet die über 1000 Meter hohen Berge des Bayerischen Waldes, wobei die südliche Tour gemächlicher abläuft. Das Ende des Goldsteigs ist für beide Varianten in der Dreiflüssestadt Passau. Bekannt ist diese Wanderung für seine historischen Festungen. Pausen zur Besichtigung können unterwegs bei der Burg Falkenberg in der Oberpfalz sowie bei der Burganlage Ranfels im Bayerischen Wald eingelegt werden.

Fakten Goldsteig:

Strecke660 km
Etappen37 Etappen
HöhenmeterAufstieg: 6095 m Abstieg: 6500 m
Höchster Punkt1453 m
LevelMittel – Schwer
RegionenBayerischer Wald
JahreszeitGanzjährig
Weitere InformationenGoldsteig-Nord bei Komoot / Goldsteig-Süd bei Komoot

Goldsteig: Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

_________________________________________________________________________

Burgenwanderweg – Brandenburg

Über 147 Kilometer verläuft der Burgenwanderweg in Brandenburg. In acht Tagesetappen, jeweils mit einer Länge von zwölf bis 24 Kilometern, wird der Naturpark Hoher Fläming durchwandert. Den Einstieg und auch die Laufrichtung könnt ihr dabei frei wählen. Sowohl Start, als auch Ziel erreicht ihr dank des öffentlichen Verkehrsnetzes problemlos ohne Auto. Tagestouren oder auch Mehrtageswanderungen sind auf dem Burgenwanderweg möglich. Während andere Wanderungen möglichst abgeschieden verlaufen, werdet ihr hier viele historische Dörfer mit jahrhundertealten Kirchen durchqueren. Landschaftlich erwarten euch einzigartige Hügellandschaften, weshalb die Region auch als die Toskana von Brandenburg bezeichnet wird. Kulturhistorische Höhepunkte sind die durch diese Strecke miteinander verbundenen Burgen Eisenhardt, Rabenstein und Ziesar sowie das Schloss Wiesenburg. Unter anderem seine abwechslungsreiche Natur mit einsamen Wäldern, Trockentälern – sogenannte Rummeln – und riesigen Felsblöcken verhalfen dem Wanderweg dazu, als „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“ ausgezeichnet zu werden.

Fakten Burgenwanderweg:

Strecke147 km
Etappen8 Etappen
HöhenmeterAufstieg: 1078 m Abstieg: 1077 m
Höchster Punkt
LevelMittel
RegionenBrandenburg
JahreszeitGanzjährig
Weitere InformationenRoute bei Komoot

 

Burgenwanderweg: Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

_______________________________________________________________________

Müritz-Nationalpark-Weg – Mecklenburg-Vorpommern

Die Wanderung durch den Müritz-Nationalpark könnt ihr in neun Tagesetappen absolvieren. Auf einer Strecke von 175 Kilometern werdet ihr die längste Wanderung in Deutschland erleben, die durch einen Nationalpark führt. In dessen östlichem Teil befinden sich die Serrahner Berge, deren Buchenwälder als UNESCO-Weltnaturerbe ausgezeichnet wurden. Dort ist der Baumbestand noch wie vor vielen hundert Jahren – die Natur darf sich völlig frei entwickeln. Besonders deren Unberührtheit, die natürlichen Feldwege, Waldabschnitte und die vielen Seen machen den Reiz dieser Wanderung aus. Tierliebhaber haben hier mit den verschiedensten Vögeln, Kranichen und Enten ihre wahre Freude. Möchtet ihr dieses Panorama von oben erleben, solltet ihr den Käflingsbergturm in der Nähe des Ortes Speck erklimmen. Von der 31 Meter hohen Aussichtsplattform könnt ihr neben der großen Seenlandschaft und den Waldgebieten auch die Havel und teilweise sogar das 50 Kilometer entfernte Neubrandenburg erkennen. Trotz der leicht hügeligen Landschaft ist der Müritz-Nationalpark-Weg auch für Anfänger geeignet.

Fakten Müritz-Nationalpark-Weg:

Strecke175 km
Etappen9 Etappen
HöhenmeterAufstieg: 500 m Abstieg: 500 m
Höchster Punkt
Levelleicht
RegionenMüritz Nationalpark
JahreszeitGanzjährig
Weitere InformationenRoute bei Komoot

Müritz-Nationalpark-Weg: Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

__________________________________________________________________________

Malerweg – Sächsische Schweiz – Sachsen

Seit vielen hundert Jahren treibt es immer wieder Maler in das Elbsandsteingebirge in Sachsen, um vor allem die dortigen Felsformationen abzuzeichnen. Aufgrund dessen erhielt der dortige Hauptwanderweg auch seinen Namen. Die 112 Kilometer lange Strecke kann in acht Etappen gegangen werden, wobei ihr nur circa elf bis 18 Kilometer täglich hinter euch bringen müsst. Dies bietet euch genügend Zeit den Weg zu genießen und die vielen Attraktionen zu besichtigen. Gestartet wird in Pirna-Liebethal in der Sächsischen Schweiz. Da es sich bei dem Malerweg um einen Rundweg handelt, endet dieser auch wieder in Pirna, jedoch am dortigen Marktplatz. Auf der Wanderung werden alle berühmten Sehenswürdigkeiten der Region erlebt: die Burg Hohnstein, die Festung Königstein sowie das Uttewalder Felsentor. Des Weiteren werdet ihr das Naturdenkmal Barbarine passieren, ein 43 Meter hoher, frei stehender Fels. Die steilen An- und Abstiege erfordern eine gute Kondition, wodurch Teile des Malerwegs einen höheren Schwierigkeitsgrad aufweisen.

Fakten Malerweg:

Strecke112 km
Etappen8 Etappen
HöhenmeterAufstieg: 3510 m Abstieg: 3560 m
Höchster Punkt 
LevelMittel – Schwer
RegionenElbsandsteingebirge
JahreszeitGanzjährig
Weitere InformationenRoute bei Komoot

 

Malerweg: Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

__________________________________________________________________________

Harzer-Hexen-Stieg – Sachsen-Anhalt

Ein Wanderweg, der Niedersachsen und Sachsen-Anhalt miteinander verbindet, ist der Harzer-Hexen-Stieg. 2003 wurde dieser Fernwanderweg zwischen Osterode und Thale eröffnet und vier Jahre später als Qualitätswanderweg ausgezeichnet. Auf 97 Kilometer Länge werden Schluchten, Wälder und Hochmoore durchwandert. Ortschaften mit alten Fachwerkhäusern befinden sich auf der Strecke – ebenso wie die „Oberharzer Wasserwirtschaft“. Mit ihren Gräben und Kanälen wurde diese zum UNESCO-Welterbe gewählt. Auf der dritten der fünf Etappen wird es für euch anstrengend. Dann wird im Nationalpark Harz der höchste Berg Norddeutschlands bezwungen: der Brocken mit einer Höhe von 1141 Metern. Für alle, die diesen Abschnitt vermeiden möchten, besteht die Möglichkeit der Brockenumgehung. Dabei werdet ihr durch das Odertal über Braunlage und St. Andreasberg umgeleitet. Ein wahres Highlight des Harzer-Hexen-Stiegs sind die Tropfsteinhöhlen Herrmanns- und Baumannshöhle mit ihrem überaus gut erhaltenen Tropfsteinschmuck. Auf der letzten Etappe erwartet euch der sogenannte Grand Canyon des Harzes, in dem ihr auf mehr als 200 Meter hohe Wände aus Granit stoßen werdet.

Fakten Harzer-Hexen-Stieg:

Strecke97 km
Etappen5 Etappen
HöhenmeterAufstieg: 1900 m Abstieg: 1950 m
Höchster PunktBrocken (1141,2 m)
LevelMittel – Schwer
RegionenHarz
JahreszeitGanzjährig
Weitere InformationenRoute bei Komoot

Harzer-Hexen-Stieg: Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

__________________________________________________________________________

Nord-Ostsee-Wanderweg – Schleswig-Holstein

Die 117 Kilometer lange Wanderung von der Nord- zur Ostsee ist sowohl für Anfänger, als auch für Fortgeschrittene geeignet. Sie verläuft ohne jegliche Bergetappe – der höchste Anstieg ist der Blotenberg kurz vor Kiel mit einer Höhe von gerade einmal 70 Metern. Gestartet wird in Meldorf an der Nordseeküste. Bereits hier wird euch mit dem gotischen Dom eine erste Sehenswürdigkeit der Strecke geboten. Der Weg führt weiter über 117 Kilometer bis zum Hafen von Kiel. Fünf Tagesetappen müssen bis dorthin gelaufen werden, die sich über 17 bis 23 Kilometer erstrecken. Ihr wandert abschnittsweise entlang des Nord-Ostsee-Kanals, über Wiesen und durch Moorlandschaften. Wenn ihr euch nicht vor geraden, eher ereignislosen Wege scheut, seid ihr hier genau richtig. Dafür erhaltet ihr ein ruhiges Wandererlebnis mit maximaler Entspannung zwischen den grünen Feldern. Obwohl der Name anderes vermuten lässt, kann der Nord-Ostsee-Wanderweg auch in die andere Laufrichtung gegangen werden. Einstiege sind überall möglich.

Fakten Nord-Ostsee-Wanderweg:

Strecke117 km
Etappen5 Etappen
HöhenmeterAufstieg: 440 m Abstieg: 420 m
Höchster Punkt53 m
Levelleicht
RegionenSchleßwig-Holstein
JahreszeitGanzjährig
Weitere InformationenRoute bei Komoot

Nord-Ostsee-Wanderweg: Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

__________________________________________________________________________

Rennsteig – Thüringen

Die erste vollständige Wanderung auf dem Rennsteig, die zudem kartografisch festgehalten wurde, geht bis in das Jahr 1829 zurück. Urkundlich erwähnt wurde er bereits 1330. Er gilt somit als ältester Weitwanderweg Deutschlands. 100.000 Sportler machen diesen Höhenweg alljährlich zu einer überaus frequentierten Route. Seine 170 Kilometer lassen sich in sechs Abschnitte aufteilen, bei denen jeweils zwischen 19 und 33 Kilometer zurückgelegt werden müssen. Start des ehemaligen Grenzweges ist in Hörschel, einem Ortsteil von Eisenach in Thüringen. In den folgenden Tagen geht es über den Kamm des Thüringer Waldes bis in den Frankenwald. Dabei werden alte Grenzsteine passiert, einsame Wälder durchquert und nur wenige asphaltierte Straßen benutzt. Das Ende der Wanderung befindet sich in Blankenstein, ganz in der Nähe der Grenze zu Bayern.

Fakten Rennsteig:

Strecke170 km
Etappen8 Etappen
HöhenmeterAufstieg: 3020 m Abstieg: 2760 m
Höchster PunktGroßer Beerberg (983 m)
LevelMittel
RegionenThüringer Wald
JahreszeitGanzjährig
Weitere InformationenRoute bei Komoot

 

Rennsteig: Streckeninfo / Karte / Höhenprofil


_________________________________________________________________________

Urban Hiker Community

652FansLike
5,816FollowersFollow
42FollowersFollow
302FollowersFollow