Wandern im Westerwald: 4 herbstliche Wandertouren mit Hund

Schnappt euch eure Wanderschuhe und macht euch bereit, denn wir laden euch ein zum Wandern im Westerwald. In diesem Artikel führen wir euch durch vier unvergessliche Touren, die euch die Vielfalt des Wanderns im Westerwald näherbringen. Wir erklären, was die Wäller Touren so besonders macht und führen euch durch die herbstlichen Landschaften dieses einzigartigen Mittelgebirges. Ihr werdet nicht nur erfahren, wie ihr beim Wandern im Westerwald mit euren Hunden den Herbst in vollen Zügen genießen könnt, sondern auch spannende Einblicke in die Geologie und Kultur der Region erhalten. Lasst euch inspirieren von den vielen Wegen, die durch den malerischen Westerwald führen, und erlebt unvergessliche Wanderabenteuer.

Westerwald: Wandern zwischen Fuchskaute und Basaltgipfeln

Wenn die Herbstwanderung im Westerwald ruft, öffnet sich ein Buch voller bunter Blätter und Wandergeschichten, das nur darauf wartet, von euch und euren treuen Vierbeinern Seite für Seite entdeckt zu werden. Das deutsche Mittelgebirge, das rechtsrheinisch zum Rheinischen Schiefergebirge gehört, erstreckt sich über die Bundesländer Rheinland-Pfalz, Hessen und Nordrhein-Westfalen. Mit der Fuchskaute, die sich 657,3 Meter als höchster Berg über die Region erhebt, erlebt man beim Wandern einen der atemberaubendsten Aussichtspunkte.

Von Basaltkegeln zu Schieferhängen: Geologie trifft auf Wanderlust

Auf einer Fläche von 3.000 Quadratkilometern entfaltet sich die ungezähmte Schönheit des Westerwaldes, geprägt von Basalt-, Quarzit- und Schieferformationen. Begrenzt wird die Region von den Flüssen Dill, Lahn, Rhein, Sieg und Heller. Der Westerwald ist ein Wanderparadies mit vielfältigen Landschaften. Der Westerwald lässt sich in den Hohen Westerwald, den Oberwesterwald und den Niederwesterwald unterteilen, jede Region mit ihrem eigenen, einzigartigen Terrain, das es zu erkunden gibt.

Auf Schusters Rappen: Die Wanderrouten des Westerwaldes

Der Westerwaldsteig entführt euch auf 235 Kilometern und 16 abwechslungsreichen Etappen durch diese malerische Region. Für diejenigen, die die Welt gern auf kurzen Wegen erkunden, bieten die WesterwaldSteig-Erlebnisschleifen reizvolle Rundwanderwege. Der Wiedweg, die Spazierwanderwege Kleine Wäller sowie die Wäller Touren, die als Tages- und Rundwanderwege im Westerwald konzipiert sind, ergänzen das Wanderangebot und machen jede Tour zu einem individuellen Abenteuer.

Die Wäller Touren, die ich in diesem Artikel vorstelle, sind nicht nur Pfade durch die Natur, sondern auch Wege, die euch und eure Hunde durch die lebhafte Geschichte und die atemberaubende Natur des Westerwaldes führen werden. Sie sind perfekt für eine unvergessliche Herbstwanderung im Westerwald geeignet.

#1 Wäller Tour Watzenhahner Riesen

Asta und ich sind den 13,5 Kilometer langen “Watzenhahner Riesen” Wanderweg durch die abwechslungsreiche Landschaft des Westerwälder Basalts gegangen. Der Weg beginnt am GeoTop Kranstein, wo vor etwa 25 Millionen Jahren vulkanische Aktivitäten stattgefunden haben. Wir haben auf unserem Pfad beeindruckende Basaltsäulen entdeckt, welche an Mauern von Zyklopen erinnern und von der geologischen Geschichte der Region zeugen.

Diese Säulen, die “Watzenhahner Riesen” genannt werden, stehen in der Landschaft und erinnern an die Zeit, als Basalt in großen Mengen abgebaut wurde. Während des Wanderns durch die stillen Wälder zeigt uns die Natur, wie sie sich die ehemaligen Steinbrüche zurückerobert und neuen Lebensraum für seltene Arten geschaffen hat.

Von der Burgruine Weltersburg aus bietet sich ein spektakulärer Ausblick über das Limburger Becken. Hoch oben über den Baumkronen fällt es leicht, die Industriegeschichte des Westerwaldes auszublenden und den Moment der Schönheit zu genießen.

Die Erzählung vom Abbau des Basalts ist beeindruckend: Einst hatte dort eine Industrie mit mehr als 100 Arbeitern geblüht und das Dorf Berzhahn geprägt. Heute erkunden Wanderer und ihre Hunde die Ruhe und die Spuren der Vergangenheit. Der Ort lädt zum Verweilen, Erinnern und Bewundern der Kraft der Natur ein.

Entdeckt mit uns diese historische Route, die nicht nur ein Wanderweg ist, sondern auch ein Lehrpfad durch die Zeit. Folgt dem Link, um die Tour auf Komoot zu starten: Wäller Tour Watzenhahner Riesen auf Komoot. Lasst euch von der Stille und der Geschichte des Westerwaldes verzaubern.

#2 Wäller Tour Bärenkopp

Begleitet mich auf einer unserer Lieblingstouren, der Wäller Tour Bärenkopp. Dieser 11,6 km lange Rundweg hat uns durch das Wiedtal geführt, vorbei an Orten, die Geschichten aus vergangenen Zeiten erzählen. Wir sind vom Startpunkt in Waldbreitbach den gut ausgeschilderten Pfaden gefolgt. Diese haben sich sanft entlang des Flusses Wied geschlängelt und uns durch schattige Wälder und über sonnige Wiesen geleitet.

Der Weg zum Weißen Kreuz war ein Highlight – eine Pause dort oben mit Blick über das Tal war einfach herrlich. Der Aufstieg zum Bärenkopp mag etwas Anstrengung erfordern, doch oben angekommen, belohnt ein weites Panorama den Mühen. Hier haben wir eine Weile verweilt, den Blick schweifen lassen und die Ruhe genossen, die nur die Natur bieten kann.

Die Route fĂĽhrt entlang von historischen SehenswĂĽrdigkeiten wie dem alten JĂĽdischen Friedhof und endet schlieĂźlich bei den Klosteranlagen von Waldbreitbach. Dort angekommen haben wir uns am Ende unserer Wanderung noch einmal umgesehen und die Ruhe dieser besonderen Orte genossen.

Für alle, die diesen Weg selbst entdecken möchten, ist die Wäller Tour Bärenkopp auf Komoot verfügbar. Es ist eine ideale Strecke, um den Westerwald zu Fuß und gemeinsam mit eurem Hund zu erleben – besonders im Herbst, wenn die Natur sich von ihrer farbenfrohen Seite zeigt. Teilt eure Momente unterwegs mit #westerwaldliebe und haltet die Erinnerungen fest.

#3 Wäller Tour Greifenstein-Schleife – Etappe 1

Mit Asta zusammen verließ ich die belebten Straßen von Herborn und tauchte auf der ersten Etappe der Greifenstein-Schleife ins Fleisbachtal ein. Bald ersetzten das leise Plätschern des Wassers und das Rascheln der Blätter die Stadtgeräusche. Wir trafen auf dem Weg zum Katzenstein auf die Stille des Waldes – ein angenehmer Kontrast zum lebhaften Start unserer Tour.

Der Anblick der Burgruine Greifenstein war beeindruckend, da sie ĂĽber dem Tal thront und uns daran erinnert, wie Zeit und Natur miteinander verwoben sind.

Wir folgten dem Weg entlang des Ulmbachs und kamen zur Ulmbachtalsperre, einem friedlichen Ort der Ruhe, wo das Wasser sanft fließt. Die Schönheit der Talsperre, die von der Natur umgeben ist, war einer der Höhepunkte unserer Tour.

Schließlich erreichten wir Beilstein und beendeten die Etappe. Diese Wanderung bot uns nicht nur schöne Aussichten, sondern auch eine willkommene Auszeit vom Alltag. Wer denselben Weg gehen möchte, findet alle Informationen zur Tour auf Komoot. Zieht eure Wanderschuhe an und erlebt den Herbst im Westerwald hautnah.

#4 Wäller Tour Greifenstein-Schleife – Etappe 2

Der zweite Abschnitt der Greifenstein-Schleife, Asta und ich waren gespannt, was dieser Tag für uns bereithalten würde. Die rund 20 Kilometer dieser Etappe führten uns durch eine Landschaft, die reich an Kontrasten ist: Von luftigen Höhen mit atemberaubenden Weitblicken bis hin zu schattigen Waldpfaden, die durch die Stille der Natur führen.

Unser Weg begann am Christköppelchen, einem stillen Ort, der den perfekten Rahmen für den Einstieg in die Tour bot. Bald erreichten wir die sonnigen Waldlichtungen unterhalb von Rodenroth und durchquerten das Dorf, wo das Fachwerk der evangelischen Gemeinde beeindruckte. Es ging weiter über die Wiesenhänge hinauf zum Rasenberg, wo wir kurz innehielten, um die Aussicht auf die Burg Greifenstein zu genießen, die wie ein Wächter über dem Westerwald thront.

Der Pfad führte uns vorbei an der Nenderother Wasserfall, einer versteckten Perle im Wald, die eine malerische Kulisse bot. Der Anstieg zum Knoten war ein kräftiger, aber der Gipfel belohnte uns mit einem spektakulären Rundum-Blick und einer Rastbank, die zum Verweilen einlud. Am Adolf-Weiß-Denkmal, das an den Schöpfer des Westerwaldgrußes erinnert, vorbei, erreichten wir den Gipfel des Oberroder Knoten, wo wir einen Moment der Ruhe auf der gemütlichen Baumelbank genossen.

Zum krönenden Abschluss der Tour lud uns die Krombachtalsperre ein, die in der Sonne glänzte und uns mit ihrer Schönheit fesselte. Es war der perfekte Ort, um unsere Zelte aufzuschlagen und die Erlebnisse des Tages Revue passieren zu lassen. Wer uns auf dieser Route folgen möchte, findet alle Informationen zur Wäller Tour Greifenstein-Schleife Etappe 2 auf Komoot.

Was sind Wäller Touren und welche gibt es noch?

Wäller Touren sind zertifizierte Wanderwege im Westerwald, die für Tages- oder Halbtagesausflüge konzipiert sind. Sie bieten eine Mischung aus entspannenden Wegen entlang von Bächen, anspruchsvolleren Anstiegen auf Hügel und Panoramablicken über die Region. Diese Touren variieren in Länge und Schwierigkeitsgrad und sind größtenteils Rundwege, die durch die natürliche und kulturelle Vielfalt des Westerwaldes führen.

Hier ist eine Tabelle mit einer Auswahl der Wäller Touren:

TournameStart-/EndpunktLänge (km)Höhenmeter (hm) im Anstieg
Raiffeisens Sonntags-SpaziergangHamm (Sieg)7,784
Basalt und BuntmetalleNeustadt (Wied)9,2243
EisenbachtalStudentenmĂĽhle Nomborn9,4274
Hohe HahnscheidIrmtraut10,4167
BärenkoppWaldbreitbach11,6449
AugstNeuhäusel13,7381
Watzenhahner RiesenKranstein bei Weltersburg13,8325
BuchfinkenlandGackenbach14,9403
ElberthöhenNiederelbert15,2315
BrexbachschluchtwegGrenzau16,2457
KlosterwegRengsdorf – Waldbreitbach17,7554
IserbachschleifeAnhausen21,1605
Greifenstein-SchleifeHerborn – Krombachtalsperre36 (gesamt)859 (gesamt)

Detaillierte Informationen zu den einzelnen Touren findet ihr online auf westerwald.info. AuĂźerdem findet ihr dort ein groĂźes Angebot an kostenlosen Prospekten zum Wandern und Radfahren im Westerwald.

*Hinweis: Dieser Bericht ist im Rahmen einer Einladung der Regionalagentur Westerwald Touristik-Service GbR  e. V. entstanden. Unterkunft, Verpflegung und Guides hat die Regionalagentur Westerwald Touristik-Service GbR  fĂĽr mich getragen. Meine Meinung, Ansichten und Tipps bleiben davon unbeeinflusst. 

Nick Wassong
Nick Wassong
Ich bin Nick Wassong und ein leidenschaftlicher Wander- und Naturfreund. Deshalb habe ich 2018 den Blog UrbanHiker.de gegründet, auf dem ich meine Erfahrungen und Tipps für Outdoor- und Wanderaktivitäten für Anfänger und Profis teile. Mir ist es ein Anliegen, meine Leser dazu zu ermutigen, die Welt zu Fuß zu erkunden, sei es in der Stadt oder in der Natur. Ich schreibe gerne über Fernwanderwege, Alpenüberquerungen und auch Ein- und Mehrtagestouren durch Deutschland, Europa und die Welt. Seit 2021 begleitet mich meine Whippet-Hündin Asta auf meinen Touren in der Natur und in den Bergen, was uns beiden unglaublich viel Freude bereitet.

Mehr vom Autor

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Outdoor & Reisen mit Hund

Fernwanderwege, Joggen und andere Erlebnisse, die wir mit unserer HĂĽndin Asta erleben, findet ihr jetzt neu im Blog. AuĂźerdem geben wir Tipps wie ihr mit eurem Hund SpaĂź an gemeinsamen Abenteuern habt.

Passende Beiträge

Neuste Beiträge

Pillerseetal: Ein Paradies für Biker – 6 Top-Touren für E-Bike und Mountainbike

Das Pillerseetal gehört zu meinen Lieblingsregionen in Tirol. Hier, wo ich sowohl meine Spuren im Schnee beim Skifahren, Schneeschuhwandern und Langlaufen als auch auf...

AlpenĂĽberquerung Garmisch-Meran mit Hund: 7 unverzichtbare Wanderhighlights

Asta und ich haben es erneut getan - wir sind von Garmisch nach Meran ĂĽber die Alpen gewandert. Letztes Jahr sind meine HĂĽndin Asta...

Weitwandern in SĂĽdtirol mit Hund: In 6-Etappen von Meran zum Gardasee wandern

Unsere sechstägige Eurohike Weitwanderung startete in der schönen Stadt Meran. Die Wanderung führte uns und unsere Hunde Asta und Sonic durch eine der schönsten...