Der Eifelsteig beginnt im historischen und wunderschönen Ort Kornelimünster in der Nähe von Aachen und führt in 15 Etappen rund 325 km nach Trier. Die Etappen führen durch den Nationalpark Eifel, durch Hochmoore, vorbei an Maaren, durch Dörfer mit alten Fachwerkhäusern und Burgen. Ihr könnt die Eifelsteig-Etappen als Mehrtageswanderung planen oder auch als Tages- und Wochenendwanderungen, wenn ihr aus nahgelegenen Städten oder Dörfern kommt. Außerdem sind die meisten Etappen sehr gut mit Regionalbahnen der Deutschen Bahn erreichbar.

Was macht den Eifelsteig aus?

Der Wanderweg durch den Nationalpark Eifel ist mehrfach ausgezeichnet. Das Deutschen Wanderinstitut hat den Eifelsteig zum Beispiel als Premiumwanderweg im Mittelgebirge mit 61 Erlebnispunkten zertifiziert und das schon seit 2010. Des Weiteren gehört der Eifelsteig zu den „Top Trails of Germany“. Diesen Titel tragen aktuell nur 14 Fernwanderwege in Deutschland.

Ich liebe diesen abwechslungsreichen Wanderweg, der das Motto „Wo Fels und Wasser dich begleiten“ inne hat. Seit 2017 wandere ich immer wieder die einzelnen Etappen auf dem Eifelsteig. Er führte mich durch die Hochmoore im Hohen Venn, vorbei an spannenden Gewässern wie der Ahr, dem Ruhrsee, der Lieser und führt durch die Felsen der Vulkaneifel. Hier berichte ich über die einzelnen Etappen, meine Unterkünfte und gebe Tipps zu den schönsten Sehenswürdigkeiten am Eifelsteig.

Wo und wie lang ist der Eifelsteig?

Der Fernwanderweg Eifelsteig besteht aus 15-Etappen und beginnt im beschaulichen Ort Kornelimünster. Kornelimünster gehört zur Kreisstadt Aachen und ist mit dem Bus vom Hauptbahnhof Aachen oder vom Bahnhof Aachen Rothe Erde schnell erreichbar. Der Fernwanderweg endet in Rheinland-Pfalz in der Stadt Trier.

VonNachLänge (in km)Dauer
Etappe 1KornelimünsterRoetgen14,0 km4,00 h
Etappe 2RoetgenMonschau17,2 km5,00 h
Etappe 3MonschauEinruhr25,5 km7,00 h
Etappe 4EinruhrGemünd22,3 km6,00 h
Etappe 5GemündUrft23,7 km6,75 h
Etappe 6UrftBlankenheim23,1 km6,25 h
Etappe 7BlankenheimMirbach17,9 km5,25 h
Etappe 8MirbachHillesheim26,0 km7,15 h
Etappe 9HillesheimGerolstein20,0 km5,50 h
Etappe 10GerolsteinDaun26,2 km7,50 h
Etappe 11DaunManderscheid23,6 km6,50 h
Etappe 12ManderscheidHimmerod19,4 km5,50 h
Etappe 13HimmerodBruch20,8 km5,75 h
Etappe 14BruchKordel28,4 km8,15 h
Etappe 15KordelTrier17,8 km5,5 h
Gesamt:325 km

Welche Eifelsteig-Etappe ist am schönsten?

Wandern auf dem Eifelsteig
Der Eifelsteig ist zu jeder Jahreszeit toll zum wandern!

Die schönste Etappe auf dem Eifelsteig zu küren ist wirklich sehr schwer. Es ist auch sehr individuell und jeder erlebt und fühlt den Weg anders.
Einer meiner liebsten Etappen ist die vierte Etappe von Einruhr nach Gemünd. Es ist wunderbar am Wasser der Urft entlang zu wandern. Auf dieser Etappe des Eifelsteigs hat man immer wieder wunderschöne Aussichten. Außerdem gibt es auch kulturell einiges zu entdecken wie zum Beispiel die Kirche von Wollseifen und das Projekt Vogelsang. Auch wunderschön ist die Etappe von Daun nach Manderscheid, die parallel zum Lieserpfad verläuft. Der Weg ist sehr abwechslungsreich und er führt vorbei an Felsen, durch Wald, über Brücken und über Wiesenwege.

Die Frage nach einiger weniger schönen Etappe aus meiner Sicht beantworte ich auch gerne. Auf die zweite Etappe durch das Hochmoor Hohes Venn auf der belgischen Seite hatte ich mich besonders gefreut, aber die Etappe war eher langweilig und wenig abwechslungsreich.

Alle Eifelsteig-Etappen im Überblick

Im folgenden findet ihr alle meine Wanderberichte zum Eifelsteig im Überblick. Ihr findet auch mein Tracking mit der Wander-App Komoot und inklusive Karte, Höhenprofil und GPX-Daten für euer GPS-Tracking. Einige Etappen bin ich als Tages-Etappen gewandert, andere als Mehrtageswanderung. Außerdem habe ich neben meinen Erfahrungen auch einige Tipps für den Eifelsteig für euch zusammengefasst:


Eifelsteig-Etappe 1 von Kornelimünster nach Roetgen

Etappe 1. führt in 14 km nach Roetgen. Die Etappe ist relativ leicht und daher ideal zum Einlaufen. Es geht durch das Tal der Inde, über die „Struffelt Heide“ weiter nach Roetgen.

Eifelsteig Etappe 1: Kornelimünster nach Roetgen
Eifelsteig Etappe 1: Kornelimünster nach Roetgen

Eifelsteig-Etappe 2 von Roetgen nach Monschau

Etappe 2. auf dem Eifelsteig führt durch das Hohe Venn und führt zum Teil durch Belgien. Die Etappe führt rund 17 km in die wunderschöne Stadt Monschau.

Eifelsteig Etappe 2: Roetgen nach Monschau
Eifelsteig Etappe 2: Roetgen nach Monschau


Eifelsteig-Etappe 3 von Monschau nach Einruhr

Etappe 3. auf dem Eifelsteig ist deutlich anspruchsvoller, aber landschaftlich traumhaft schön. Der Weg führt 25,5 km von Monschau nach Einruhr. Es gibt einige An- und Abstiege.

Eifelsteig-Etappe 3 von Monschau nach Einruhr
Eifelsteig-Etappe 3 von Monschau nach Einruhr


Eifelsteig-Etappe 4 von Einruhr nach Gemünd

Die 4. Etappe hat landschaftlich Felswege, den Ober- und Urftsee, die Dreiborner Hochebene und wunderschöne Täler zu bieten. Es geht 22,3 km von Einruhr nach Gemünd.

Eifelsteig-Etappe 4 von Einruhr nach Gemünd
Eifelsteig-Etappe 4 von Einruhr nach Gemünd


Eifelsteig-Etappe 5 von Gemünd nach Urft

Highlights auf der 5. Etappe auf dem Eifelsteig sind der historische Ort Olef und das beeindruckende Kloster Steinfeld. Der Weg führt knapp 24 km von Gemünd nach Urft.

Eifelsteig-Etappe 5: Blick auf Olef
Eifelsteig-Etappe 5: Blick auf Olef


Eifelsteig-Etappe 6 von Urft nach Blankenheim

Die 6. Etappe führt rund 23 km von Urft nach Blankenheim. Besonders spannend ist die Wegführung entlang der römischen Wasserleitung.

Eifelsteig-Etappe 6: Burg Blankenheim im Schnee
Eifelsteig-Etappe 6: Burg Blankenheim im Schnee


Eifelsteig-Etappe 7 von Blankenheim nach Mirbach

Es geht auf der 7. Etappe durch die Toskana der Eifel. Die Landschaft ist geprägt von Wachholderbüschen rund um den Kalvarienberg. Die Strecke ist rund 17,9 km lang.

Eifelsteig-Etappe 7: Kalvarienberg


Eifelsteig-Etappe 8 von Mirbach nach Hillesheim

Der Dreimühlen-Wasserfall ist das Highlight der 8. Etappe auf dem Eifelsteig. Es geht rund 26 km von Mirbach nach Hillesheim – Wald und tolle Aussichten wechseln sich ab.

Eifelsteig-Etappe 8: Kapelle in Mirbach
Eifelsteig-Etappe 8: Kapelle in Mirbach

Eifelsteig-Etappe 9 von Hillesheim nach Gerolstein

Die 9. Etappe ist geprägt von wunderschönen Ausblicken. Auf dem Weg geht es vorbei an Höhlen und Dolomitfelsen. Der Eifelsteig erreicht die Vulkaneifel und führt rund 20 km von Hillesheim nach Gerolstein.

Eifelsteig-Etappe 9 von Hillesheim nach Gerolstein
Eifelsteig-Etappe 9 von Hillesheim nach Gerolstein

Eifelsteig-Etappe 10 von Gerolstein nach Daun

Die höchste Erhebung rund um Gerolstein ist die „Dietzenley“ auf 617 m, die es zu Beginn der 10. Etappe von Gerolstein nach Daun zu besteigen gilt. Das war allerdings nicht die letzte Steigung der sehr anspruchsvollen rund 26 km langen Wanderung.

Eifelsteig-Etappe 10 von Gerolstein nach Daun
Eifelsteig-Etappe 10 von Gerolstein nach Daun

Eifelsteig-Etappe 11 von Daun nach Manderscheid

Highlights der Tour sind die bekannten Maare, das felsenreiche Liesertal und die Ausblicke auf die Ober- und Niederburg Manderscheid. Der Weg führt rund 24 km von Daun nach Manderscheid.

Burgen von Manderscheid
Eifelsteig-Etappe 11: Daun nach Manderscheid

Eifelsteig-Etappe 12 von Manderscheid zum Kloster Himmerod

Der erste Teil der 12. Etappe von Manderscheid zum Kloster Himmerod verläuft über den klassischen Lieserpfad. Unter anderem geht es auf dem Felsenweg vorbei am bekannten Philosopheneck. Die Etappe ist 19,2 km lang.

Eifelsteig-Etappe 12: Philosopheneck

Eifelsteig-Etappe 13 vom Kloster Himmerod nach Bruch

Etappenziel der 13. Etappe ist die Burg Bruch. Landschaftlich ist die rund 21 km lange Etappe sehr abwechslungsreich. Es geht vorbei am Fluss Salm. Einige alte Mühlen liegen auf dem Weg.


Eifelsteig-Etappe 14 von Bruch nach Kordel

Die 14. Etappe von Bruch nach Kordel ist mit rund 28 km die längste auf dem Eifelsteig. Der Weg führt durch zwei Bachtäler. Es geht langsam bergauf zum Zemmer. Der Weg Weg führt von dort weiter zum Aussichtsturm Rodt auf 407 m. Der Ausblick führt über das Moseltal bis in den Hunsrück.


Eifelsteig-Etappe 15 von Kordel nach Trier

Die 15. Etappe ist die Zielgerade nach Trier. Auf den letzten 17,8 km gibt es noch einige Highlights zu bestaunen. Burg Ramstein, das Tal der Wasserfälle und Putzlöcher. Am Ende geht es über die Moselhöhen vorbei an den beeindruckenden Buntsandsteinfelsen nach Trier.

Kaiserthermen Trier
Eifelsteig -Etappe 15 Kaiserthermen in Trier

Eifelsteig – 9 Sehenswürdigkeiten am Wanderweg

In der Eifel gibt es viel zu erleben, zu besichtigen und zu bestaunen. Viele Sehenswürdigkeiten der Eifel liegen am Eifelsteig der quer durch das „grüne Herz Europas“ führt. Hier möchte ich euch 9 Sehenswürdigkeiten am Eifelsteig vorstellen:

01

Kornelimünster

Kornelimünster hat einen wunderschönen Ortskern aus dem Mittelalter, der zum Bummeln einlädt. Am Korneliusmarkt, kann man viele historische Häuser bewundern. Dies Häuser dienen als Schutz vor dem Fluss Inde (keltisch: anschwellender Fluss).

02

Monschau

Monschau, auch die Perle der Eifel genannt“ ist auf der Welt bekannt für den berühmten Senf. Seit 300 Jahren hat sich am Stadtbild der Altstadt nichts geändert. In Monschau gibt es viele Highlights zu erkunden wie zum Beispiel die historische Senfmühle, das Rote Haus oder die Burg Monschau.

03

Rursee

Der Rursee gilt mit 205 Mio. cbm. Fassungsvermögen als einer der größten Talsperren in Deutschland. Für Segelliebhaber ist der Rursee ein echtes Paradies. Rund 7 km wandert man von Einruhr auf dem Eifelsteig bis zur Urftstaumauer.

Ausblick auf Monschau
Ausblick auf Monschau vom Eifelsteig
Wandern am wunderschönen Rursee
Wandern am wunderschönen Rursee
04

Vogelsang IP

Vogelsang IP kann man auf der vierten Etappe des Eifelsteigs besichtigen. Die damalige NS-Ordensburg dient heute als NS-Dokumentation und Nationalpark-Zentrum Eifel. Führungen über das Gelände werden regelmäßig angeboten.

Weitere Infos gibt es auf www.vogelsang-ip.de.

05

Wollseifen

Ebenfalls auf der vierten Etappe lässt sich die ehemalige Ortschaft Wollseifen besichtigen. Nach dem zweiten Weltkrieg wurde das Dorf innerhalb von drei Wochen komplett geräumt, um als Truppenübungsplatz zu dienen. Als Wanderer kann man unter anderem die Kirche und einige wenige Gebäude der ehemaligen Ortschaft besuchen.

06

Blankenheim

In Blankenheim entspringt die Ahr. Das kleine Städtchen hat eine eigene Burg und die schmalen Gassen sind geprägt durch romantische Fachwerkhäuser.
In Blankenheim gibt es einige Museen zu besichtigen wie das Regionalmuseum für Naturkunde und Kulturgeschichte, ein Karnevalsmuseum, das Eifelmuseum Blankenheim und die Römervilla.

Wollseifen - Geschichte & Ausstellung
Wollseifen – Geschichte & Ausstellung
Kirche von Wollseifen von innen
Kirche von Wollseifen von innen
07

Maare

Die Vulkaneifel ist bekannt für ihre Maare, die auch „Augen der Eifel“ genannt werden. Besonders bekannt sind die Dauner Maare, die vor rund 20.000 – 30.000 Jahren kurz nacheinander entstanden sein sollen. Außerdem liegt am Eifelsteig das Drei-Maare-Dorf Schalkenmehren. In Manderscheid haben die Maare es sogar in eigenes Museum geschafft. Hier geht es besonders um die Entstehung der Maare.

08

Burgruine Ramstein

Als Wahrzeichen des Kylltals gilt die Burgruine Ramstein. Auf einem Buntsandsteinfelsen wurde die Burg im 10. Jh. gebaut. Zerstört wurde die Burganlage im Jahre 1689.
Heute gibt auf der Burgruine Ramstein ein Hotel-Restaurant. Während der Öffnungszeiten ist die Burgruine zu besichtigen.

Nicht weit von der Burg Ramstein führt der Eifelsteig zur Genovevhöhle, die zu den bekanntesten Naturdenkmälern zählt.

09

Trier

Trier gilt als die älteste Stadt Deutschlands. Kaiser Augustus ernannte Trier 16. v. Chr. als Hauptstadt des weströmischen Reiches.

In Trier lassen sich neun UNESCO-Welterbstätten besichtigen. Dazu gehören die Torburg Porta Nigra, die Konstantin-Basilika, der Trierer Dom, das Amphitheater, die Liebfrauenkirche, die Barbaratherme, die Römerbrücke und die Igeler Säule außerhalb der Stadt.

Weinfelder Maar bei Daun
Kaiserthermen in Trier
Kaiserthermen in Trier

Muss ich auf dem Eifelsteig Unterkünfte vorbuchen?

Nach meiner Erfahrung, sollten die Unterkünfte vor der Wanderung im Voraus gebucht werden. Es sind nicht alle Regionen am Eifelsteig gleich an Übernachtungsmöglichkeiten ausgestattet.

Nach meiner Erfahrung, sollten die Unterkünfte vor der Wanderung im Voraus gebucht werden. Es sind nicht alle Regionen am Eifelsteig gleich an Übernachtungsmöglichkeiten ausgestattet. Seit der Eröffnung des Nationalpark Eifel im Jahr 2014 steigt auch das Angebot an Übernachtungsmöglichkeiten in der Nordeifel stetig. In der Vulkaneifel rund um die Orte Daun und Manderscheid ist das Übernachtungsangebot schon deutlich größer. Es besteht auch die Möglichkeit sich in Orten abseits der Strecke eine Unterkunft zu suchen oder zu Zelten (Dazu im nächsten Abschnitt mehr).

Im Folgenden stelle ich ein paar Übernachtungs-Highlights für den Eifelsteig vor:

01

Burg Blankenheim

Die Burg Blankenheim ist heute eine sehr beliebte Jugendherberge und liegt auf Etappe 6 des Eifelsteigs. Als Gast hat man die Möglichkeit relativ günstig auf einer 900 Jahre alten Burg zu übernachten. Ein Jugendherbergs-Ausweis wird benötigt. Weitere Infos findet ihr hier.

02

Krimihotel Hillesheim

Auf Etappe 8 habt ihr die Möglichkeit in einem echten Krimihotel zu übernachten.

Besonders für das Hotel ist, dass die Gäste in speziellen Krimizimmern übernachten.

Bekannte Zimmernamen sind zum Beispiel Alfred Hitchcock, Sherlock Holmes oder Miss Marple. Weitere Infos zum Krimihotel gibt es hier.

03

Kloster Himmerod

Das Kloster Himmerod erreicht ihr auf Etappe 12. Es bietet die Möglichkeit in einem echten Kloster mit eher gemütlichen Zimmer zu übernachten. Weitere Infos zum Kloster Himmerod findet ihr hier.

Kann ich auf dem Eifelsteig zelten?

Sobald es wärmer wird, könnt ihr den Eifelsteig wunderbar mit Zelt, Schlafsack und Isomatte laufen. Passende Zelt- und Campingplätze findet ihr in der folgenden Tabelle:

EtappeOrtZelt
1RoetgenCamping Faulenbruch
2MonschauCampingplatz Perlenau
3EinruhrCamping Rurberg 
4GemündEifeltrekking „Land in Sicht“
6NettersheimEifeltrekking „Ich bin mal kurz Weg“
9GerolsteinCampingplatz Oosbachtal 
11ManderscheidNaturcamping Vulkaneifel

Des Weiteren besteht sie Möglichkeit im Naturpark Hohes Venn die Eifeltrekking-Plätze zu nutzen. Teilweise liegen diese recht nah am Eifelsteig. Die Plätze liegen abgeschieden in der Natur. Die Kosten pro Zelt pro Nacht liegen bei 10,00 €. Die Zeltplätze müssen über trekking-eifel.de gebucht werden.

Gibt es auf dem Eifelsteig einen Gepäcktransport?

Ich muss ehrlich gestehen, dass ich kein großer Fan von Gepäcktransporten bin. Wenn man seinen Rucksack richtig packt, kann man das Gewicht für eine Mehrtagestour sehr gut selbst tragen und nur das nötigste mitnehmen. Es ist deutlich umweltfreundlicher sein Gepäck selbst zu schleppen.

Wer sich nicht beschränken möchte oder aus gesundheitlichen Gründen seinen Rucksack nicht über mehrere Tage tragen kann, gibt es Angebote wie „Wandern ohne Gepäck“. Auf der Eifelsteig-Website gibt es verschiedene arrangierte Angebote zum Thema.

Kann ich auf dem Eifelsteig mit Hund wandern?

Den Eifelsteig kann sehr gut mit Hund bewandert werden. Auf eifelsteig-unterkunft.de findet ihr Hotels, Pensionen und Ferienwohnungen in denen Hunde auf dem Eifelsteig erlaubt sind.

Buchtipp: Eifelsteig

Der Rother Wanderführer für den Eifelsteig passt in jede Hosentasche. Das Buch richtet nach den offiziellen Etappenplänen. Die Wegbeschreibungen sind ausreichend genau beschrieben. Zu jeder Etappe gibt es alle wichtigen Informationen, wie zum Beispiel zu der An- & Abreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln, Höhenunterschied, Anforderungen, Einkehrmöglichkeiten, Unterkunftsmöglichkeiten und Tipps. Sehenswürdigkeiten werden auch gesondert beschreiben. Praktisch sind die kleinen Karten, die mit dem Maßstab 1:75000 dargestellt sind. Für Städte wie Aachen und Trier gibt es sogar kleine Stadtplankarten.

Rother Wanderführer: Eifelsteig

Preis:14,90 €
ISBB-13:978-3763340651
Autor:Jürgen Plogmann

Daten, Infos & GPX-Track zum Eifelsteig

Start:Kornelimünster, Marktplatz
Ziel:Trier
Gesamtstrecke:313 km
Höhenmeter:7633 Meter bergauf und 7667 Meter bergab
Dauer:15 Tagesetappen mit je 4 bis 7 Stunden Wanderzeit
An-/Abreise:Die Anreise per Auto, Bus und Bahn
erfolgt über Aachen. Die Abreise entsprechend über Trier. Auch die einzelnen Etappen sind sehr gut von Köln mit der
Bahn erreichbar.
Wanderbus:Zwischen April und Ende Oktober fährt der Eifelsteig-Wanderbus (Linie 770) viermal am Tag. Einen Fahrplan findet ihr auf eifelsteig.de.
Wanderkarte:Wander-Tourenkarte 1:5000* von Kompass
Offizielle Website:www.eifelsteig.de
GPX-Daten:Kostenloser Download der GPX-Daten auf der ofiziellen Website.
Wander-Broschüre:Das Prospekt kann über eifelsteig.de bestelltwerden.
Offizielle App:Die Touren-App Rheinland-Pfalz steht kostenlos im Apple Store und als Android-App zur Verfügung.

Etappe 1 auf dem Eifelsteig

Von Kornelimünster bin ich 14 km auf dem Eifelsteig nach Roetgen gewandert.

Vorheriger ArtikelEifelsteig Etappe 1
Nächster ArtikelBlase am Fuß beim Wandern
Mein Name ist Nick und es zieht mich immer wieder in die Natur, an die frische Luft und in ferne, fremde Länder. 2018 habe ich den Blog UrbanHiker.de gegründet. Gerne nehme ich euch mit auf meine Reisen und Erlebnisse und gebe praktische Tipps. Außerdem veranstalte ich Wandertouren rund um Köln - hier freue ich mich immer wieder über gleichgesinnte Mitwanderer. Seit 2012 beschäftige ich mich leidenschaftlich mit Online Marketing und arbeite aktuell als SEO Consultant bei einer Online Marketing Agentur.

3 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here