Die erste Etappe des Eifelsteigs beginnt im wunderschönen Ort Kornelimünster und führt rund 14 km an die belgische Grenze nach Roetgen. Die erste Etappe ist zum Einlaufen ideal und stellt noch keine wirkliche Herausforderung dar.

Fakten: Eifelsteig – Etappe 1

↑ 320 Höhe
↓ 130 Tiefe
14 km
Kornelimünster → Roetgen
Zug RE1 von Köln nach Aachen Rothe Erde und dann in den Bus 66 oder 35
bis zur Haltestelle Napoleonsberg → Dauer: ca. 1:30h
Von Roetgen fahren regelmäßig Busse nach Kornelimünster o. Aachen
A4 von Köln in Richtung Aachen
A44 bis Aachen-Brand und dann auf L233 nach Kornelimünster
Dauer: ca. 1:00h

Start der Eifelsteig-Wanderung in Kornelimünster

Der Startpunkt für die erste Etappe des Eifelsteigs war der Marktplatz in Kornelimünster. Durch eine enges Sträßchen verließen wir den Marktplatz, überquerten den Fluß Inde und folgten den gelb-grünen Eifelsteig-Schildern.

Nach einem steilen aufstieg, gelangten wir zum kleinen Ort Hahn. Nach einer guten Stunde wandern, erreichten wir das Industriedenkmal Kalkbrennofen „in der Au“. Das Denkmal ragt sehr idyllisch aus dem Laubwald heraus.

Über Freundschaft beim Wandern

Die frische Luft tat uns wahnsinnig gut. Wir wanderten durch Wald und fühlten uns sehr wohl. Normalerweise sehen Dominik und ich uns immer mit anderen Freunden und unseren Partnern zusammen und  es war unheimlich schön ihn auf der Wanderung besser kennenzulernen und über Gott und die Welt zu quatschen. Wir haben so viel geredet, dass wir uns mehrfach verlaufen haben und ein paar extra Kilometer gegangen sind.

Begegnung mit einem riesen Bernhardiener-Hund

Wir wanderten weiter durchs Freizeitgelände Wahlheim, kamen an der Kirche St. Bernhard vorbei und erreichten nach knapp 2h das Kitzenhaus. Besonders Lustig war der Moment als plötzlich ein riesiger Bernhardiner auf uns zu rannte und er uns laut Besitzerin für Hündinnen hielt. Eine halbe Stunde später kamen wir an den Vichtbach und überquerten einen Holzsteg. Weiter bergauf erreichten wir eine Kreuzung und auf der linken Seite einen Rastplatz mit Liegen. Hier machten wir eine 20 min. Pause und genossen die Sonne.

Auf Holzstegen durch das Naturschutzgebiet Struffelt

Das erste Mal viel uns auf, dass es nicht so schlau war im Baumwoll-Shirt loszulaufen. Hier wäre professionelle Wanderbekleidung sinnvoll gewesen. Wir waren ganz schön verschwitzt. Rechts vom Rastplatz lag einer der schönsten Abschnitte der Wanderung – das Naturschutzgebiet Struffelt. Wir wanderten durch die wunderschöne Heide auf Holstegen und waren wirklich fasziniert von der Natur.

Nach 03:25 erreichten wir die Dreilägertalsperre und gelangten der Beschilderung nach an den spannendsten und steilsten Abhang.

Achtung: Bei Regen kann der Abstieg sehr gefährlich werden und man kann sehr leicht auf einer der Baumwurzel ausrutschen. Ohne große Unfälle erreichten wir die Wasseraufbereitungsanlage Roetgen.

Auf Holzstegen durch das Naturschutzgebiet Struffelt
Auf Holzstegen durch das Naturschutzgebiet Struffelt

Ankunft in Roetgen

Parallel zur Vennbahn, wanderten wir die letzte Meter auf einem schmalen Weg neben der asphaltierten Straße und erreichten nach knapp 04:00 Stunden den alten Bahnhof von Roetgen.

Erleichtert über unsere gut gemeisterte erste Wanderung, gönnten wir uns eine leckere Waffel und ein Bierchen zur Belohnung. Zurück nach Aachen Rothe Erde fuhren wir dann mit dem Bus von der Haltestelle Wanderstation Bahnhof.

Waffeln essen in Roetgen
Waffeln essen in Roetgen

Eifelsteig Etappe 1 auf Komoot

Ich hab für euch die Tour auf Komoot zusammengefasst, damit ihr euch nicht so häufig verlauft.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here