Wandern in NRW – 12 Wanderrouten in NRW

In Nordrhein-Westfalen gibt es zahlreiche wunderschöne Wanderwege und Wanderrouten, die ihr zu Fuß erkunden könnt. Wir präsentieren euch die 12 schönsten Wanderrouten in NRW. Dabei lernt ihr nicht nur Nordrhein-Westfalen von seiner grünen Seite kennen, sondern dürft euch auch auf unglaublich schöne Aussichten, viel Natur und neue Entdeckungen freuen. In diesem Beitrag stelle ich euch die schönsten Wanderrouten und Rundwanderwege in Nordrhein-Westfalen vor. Lernt die Talsperren im Bergischen Land kennen. Erkundet die wilde Natur im Nationalpark Eifel auf den spuren der Wildkatze. Entdeckt Lost Places und faszinierende Industriekultur im Ruhrgebiet.

Die schönsten Wanderwege in NRW

Wenn ihr in NRW wandern möchtet, könnt ihr euch immer spontan auf den Weg zu einer passenden Tagestour machen. Viele Wanderwege in NRW sind mit den öffentlichen Verkehrsmitteln prima erreichbar, sodass ihr schnell in der Natur seid. Die schönsten Wanderrouten in NRW zeichnen sich dadurch aus, dass ihr besondere Aussichten erlebt, Erlebnispfade bewandert oder andere besondere Highlights auf dem Weg liegen. Im Folgenden findet ihr eine Übersicht der schönsten Wanderwege in NRW. Detaillierte Infos zu den Wanderrouten findet ihr, wenn ihr in der Tabelle auf den entsprechenden Wanderweg klickt.

WanderrouteKilometerRegion
Rundwanderung Marienheide: Waffeln & Talsperren16,0 kmBergisches Land
3-Seen-Runde Kermeter14 kmEifel
Urban Hiking in Köln13,5 kmRheinland
Rundweg Kupferdreh21 kmRuhrgebiet
Geologischer Rundweg Sauerland7 kmSauerland
Rundwanderweg A112 kmNeandertal
Königswinter nach Rhöndorf17 kmSiebengebirge
Rundwanderung Hermannshöhen20 kmMünsterland
Hermann-Löns-Wanderweg13 kmMittelweser
Mythen- und Sagenweg11,5 kmSiegerland-Wittgenstein
Rundwanderung Hermannshöhen20 kmTeutoburger Wald
Hermann-Löns-Wanderweg12 kmMittelweser

Lesetipp: Fernwanderwege in NRW

Seid ihr auf der Suche nach Tipps zu Fernwanderwegen in NRW? Dann schaut euch unbedingt mal meinen ausführlichen Artikel zu den beliebtesten 12 Fernwanderwegen in NRW an!

12 Fernwanderwegen
in NRW!

Tipps zum Wandern mit Kindern in NRW

“Mama-Papa, ich hab hunger!” – wer kennt die Nörgeleien der Kleinen nicht unterwegs. Oft ist der Weg zu lang und den Kindern wird auf der Wanderung schnell langweilig und das bedeutet Stress. Damit Wandern mit Kindern zum Vergnügen wird, die Kleinen motiviert bleiben und unterwegs keine Langeweile aufkommt, solltet ihr die folgenden Tipps zum Wandern mit Kindern beherzigen:

#1 – Leckere Snacks & Getränke einpacken

Packt ein paar leckere Snacks für unterwegs ein. Empfehlen kann ich euch Müslieriegel, Nüsse und frisches Obst. Das gibt Energie für den Tag. Im Winter dürfen für die Kinder die selbst gebackenen Weihnachtsplätzchen nicht fehlen und eine Kanne heiße Schokolade. Im Gegenzug darf es für die Eltern ein, zwei Tassen Glühwein sein.

#2 – Highlights überlegen

Kinder lieben das Abenteuer und darum sollte die Wanderroute auch einige in petto haben. Baumwipfelpfade, Wasserfälle, Kletterpartien auf Bäumen und Felsen oder lehrreiche Erlebnispfade bieten die notwendige Abwechslung für Kinder. Einige Highlight-Touren in NRW findet ihr auch in diesem Artikel:

#3 – Spiele & Aufgaben für unterwegs

Auch Spiele und Aufgaben können die Wanderung mit Kindern in NRW zu einem spannenden Erlebnis machen. Für den Sommer empfehle ich eine Natur-Schnitzeljagd. Die Aufgabe auf so einer Schnitzeljagd könnte zum Beispiel sein einen Schmetterling zu finden, einen Ameisenhügel oder zum Beispiel ein Eichhörnchen. Im Herbst lassen sich Kastanien sammeln, um zu Hause daraus Tierfiguren zu basteln. Im Winter habt ihr die Möglichkeit mit den Kindern auf Tierspurensuche im Schnee zu gehen, einfach unterwegs einen Scheemann zu bauen oder einen Schlitten mitzunehmen.

Bitte sorgt dafür, dass die Tiere nicht gestört werden, indem ihr mit den Kindern auf den vorhergesehenen Wanderwegen bleibt.

#4 – Tiere auf dem Weg

Tieres sind immer ein besonderes Highlight für Groß und Klein. Ihr könnt mit euren Kindern ganz gezielt in einen Wildpark fahren, um Wildschweine, Rehe und andere Wildtiere zu besuchen. Des Weiteren kommt man auf Wanderungen in ländlichen Gebieten immer wieder an Kühen, Schafen, Hühnern, Enten und Pferden vorbei. Ein besonderes Highlight sind Wanderungen mit Lamas und Alpakas. Hier einer Auswahl an tierischen Wanderwegen in NRW für Kinder:

#5 – Passende Wanderroute

Wählt eine Wanderroute, die für eure Kinder gut machbar ist. Es empfiehlt sich eine Tour zwischen 5 und 10 km je nach Alter und Sportlichkeit. Die Tour sollte demnach nicht zu lang sein, damit Kinder den Spaß an der Natur nicht verlieren. Viele Spaß beim Wandern in NRW.

Wandern im Bergischen Land

Einer der schönsten Regionen zum Wandern in NRW ist das Bergische Land. Grüne Wiesen und Wälder, idyllische Tallandschaften, kleine Bäche viele Seen und wunderschöne Talsperren – das alles und noch viel mehr ist das Bergische Land. Der Naturpark liegt in einer malerischen Mittelgebirgslandschaft. Das Bergische Land ist geprägt durch viel Grün, kleine Dörfer im Fachwerkstil und Höhenzügen, die es zu bewandern gilt. Benannt wurde das Gebiet in Nordrhein-Westfalen nach dem Herzogtum Berg. Die Gegend verläuft entlang der rechten Seite des Rheins. Bekannte Städte des Bergischen Lands sind Wuppertal, Solingen und Remscheid.

Meine Lieblingswanderung im Bergischen Land:

WanderwegKilometerWegart
Rundwanderung Marienheide: Waffeln & Talsperren16,0 kmRundwanderweg

Rundwanderung Marienheide: Waffeln & Talsperren

Diese Rundwanderung führt euch von Marienheide aus über insgesamt 16 km zu zwei Talsperren im Bergischen Land. Der erste Ausblick vom Ellberg stimmt euch auf die bevorstehende Tour ein. Nach knapp 4 km entlang eines abwechslungsreichen Weges durch Wälder und Wiesen erwartet euch die Brucher Talsperre. Nicht nur an heißen Tagen lockt der Freizeitsee zahlreiche Besucher an. Weiter geht es über den Etappenstein Marienheide, bevor ihr nach gut 7,5 km die Lingese Talsperre erreicht. Dort lädt euch das Café Kaffekännchen mit seinen Köstlichkeiten zum Verweilen ein. Frisch gestärkt geht es weiter durch ein Schutz- und Brutgebiet. Auf Kilometer 13 erhebt sich die Lingesperrmauer und die dortige Kaffeerösterei lädt zu einem abschließenden Kaffee ein. Über die Lingemündung gelangt ihr wieder zurück zum Ausganspunkt in Marienheide.

Quelle: komoot.de – Rundwanderung Marienheide
Start:Bahnhof Marienheide
Ziel:Bahnhof Marienheide
Gesamtstrecke:16 km
Höhenmeter:210 hm bergauf und bergab
Dauer:4 – 5 h
An-/Abreise:ÖPNV: Mit der Regionalbahn 25 erreicht ihr Marienheide beispielsweise vom Kölner Hbf.
Wanderkarte:
Offizielle Website:
GPX-Daten:GPX-Daten gibt es auf Komoot.de
Wander-Broschüre:
Offizielle App:Rundwanderung auf Komoot

Wandern in der Eifel

Der Nationalpark Eifel bietet viele Möglichkeiten zum Wandern in NRW, denn die Wälder der Eifel sind ursprünglich und wild. Die Eifel ist nur etwa 65 Kilometer von Köln entfernt – wenn man genug von der Stadt hat und nur Natur um sich haben möchte. Die Eifel bezeichnet den Teil des Mittelgebirges, den sich Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen teilen. Das Mittelgebirge zieht sich weiter bis nach Luxemburg und Belgien und gehört im deutschen Teil zum Rheinischen Schiefergebirge.

Meine Lieblingswanderung in der Eifel:

WanderwegKilometerWegart
3-Seen-Runde Kermeter14 kmRundwanderweg

3-Seen-Runde Kermeter

Im wilden Herzen des Nationalparks Eifel habt ihr die Möglichkeit durch den Urwald von morgen zu wandern. Die rund 12 km lange Erlebnis-Rundtour startet am Parkplatz Kermeter und führt euch zunächst über einen 1,5 km langen Holzsteg. Auf diesem besonderen Wanderweg mit dem Namen „Wilder Weg“ bekommt ihr an rund zehn verschiedenen Stationen interessante Einblicke in die Entwicklung des Waldes und die Artenvielfalt im Nationalpark Eifel. Einen fantastischen Ausblick auf den Rursee könnt ihr dann am beliebten Aussichtspunkt Hirschley genießen. Es geht weiter durch die Rotbuchen-Mischwälder begleitet von moosbewachsenem Totholz und Felsenwänden am Wegesrand. Vom Obersee führt der Weg hinab an die Ufer des „Eifel Amazonas“. Ihr wandert weiter zur Urfttalsperre, wo sich eine Pause anbietet. Von dort geht es durch idyllische Pfade zurück zum Parkplatz Kermeter.

Start:Parkplatz Kermeter
Ziel:Parkplatz Kermeter
Gesamtstrecke:12 km
Höhenmeter:370 m bergauf / 380 bergab
Dauer:3,5 h
An-/Abreise:ÖPNV: Mit der Regionalbahn bis Düren oder Kall und dann mit dem Bus weiter. Von Düren mit dem SB98 und von Kall mit dem SB81. Der Bus mit der Nummer 231 fährt dann direkt zum Kermeter.

Von Mai bis Oktober fährt der Bus “Mäxchen” durch den Nationalpark.
Offizielle Website:nationalpark-eifel.de
GPX-Daten:GPX-Daten gibt es auf Komoot.de
Wander-Broschüre:Barrierefreiheit “Wilder Weg”

Lesetipp: Wandern in der Eifel

Seid ihr auf der Suche nach Wanderrouten in der Eifel? Dann schaut euch unbedingt mal meinen ausführlichen Artikel mit 16 Wanderrouten in der Eifel.

16 Wanderrouten durch die Eifel

Wandern im Rheinland

Das Rheinland in Nordrhein-Westfalen befindet sich links und rechts von Nieder- und Mittelrhein. So ganze genau kann das Gebiet nicht definiert werden. Das Gebiet ist durch eine sehr vielseitige Natur und Landschaft geprägt. Hier findet ihr dichte Wälder, idyllische Täler und Seen und malerische Ausblicke -ideal zum Wandern in NRW. Der Naturpark Rheinland wurde bereits drei Mal zum Naturpark des Jahres gekürt. So vielseitig die Natur und Landschaften sind, so groß ist auch die Auswahl an Wanderwegen.

Meine Lieblingswanderung im Rheinland:

WanderwegKilometerWegart
Urban Hiking Tour in Köln13 kmWanderung

Urban Hiking Tour in Köln

Die Urban Hiking Tour Köln startet an der S-Bahn Haltestelle Hansaring und führt über den Kölner Mediapark zunächst zum „Monte Klamotte“ bzw. hinauf zum Herkulesberg in Köln. Von dort aus geht es zum Lohsepark in Richtung Johannes-Gisberts-Park zur Kölner Flora und dem Botanischen Garten. In Köln Riehl angekommen geht es weiter durch den Skulpturenpark. Von dort führt der Weg weiter am wunderschönen Rhein entlang nach Köln Mülheim. Nach Überquerung der Mülheimer Brücke geht es weiter in Richtung Katzenbuckel (Fußgängerbrücke) zum Deutzer Rheinpark. Auf den letzten Kilometern wird die Hohenzollernbrücke überquert und es folgt ein kurzer Besuch des Kölner Doms. Das Ende Tour befindet sich in der Kölner Altstadt am Jan-von- Werth-Denkmal.

Lesetipp: Urban Hiking Tour in Köln

Seid ihr auf der Suche nach einer ultimativen Stadtwanderung in Köln? Dann schaut euch unbedingt mal meinen ausführlichen Artikel zu meiner Lieblingstour durch Köln an.

Urban Hiking
Tour in Köln

Start:Mediapark
Ziel:Altermarkt
Gesamtstrecke:13 km
Höhenmeter:60m bergauf und 60 m bergab
Dauer:2,5h – 3h
An-/Abreise:Start: S-Bahnhof Hansaring / Haltestele Christophstr./Mediapark Straßenbahnlinien 12, 15
Ziel: Haltestelle Heumarkt – U-Bahn Linie 5 und Straßenbahnlinien 1,7,9
Wanderkarte:
Offizielle Website:
GPX-Daten:GPX-Daten gibt es auf Komoot.de
Wander-Broschüre:
Offizielle App:

Wandern im Ruhrgebiet

Wer in NRW Wandern möchte, sollte unbedingt mal ins Ruhrgebiet. Im Ruhrgebiet zu Wandern bedeutet Wandern in der Industriekultur. Das Ruhrgebiet liegt zentral in Nordrhein-Westfalen. Im Norden grenzt es an die Lippe, im Süden an die Ruhr und im Westen an den wunderschönen Rhein. Das Ruhrgebiet reicht bis ins Märkische und Bergische Land der Region. Als Wanderregion ist das Ruhrgebiet perfekt, da es sowohl flache, als auch hügelige Strecken verbindet.

Meine Lieblingswanderung im Ruhrgebiet:

WanderwegKilometerWegart
Rundwanderweg Kupferdreh20 kmRundwanderweg
Baldeneysee in Essen m Ruhrgebiet

Landschaftspark Duisburg

Rundwanderweg Kupferdreh

Ein sehr schöner Rundwanderweg ist der circa 20 Kilometer lange Wanderweg Kupferdreh. Die Etappe über den Pingenweg stellt die Besonderheit dieses Rundwanderwegs dar. Hier könnt ihr Monumente und Überreste der ältesten Kohleabbauart anhand wannenartiger Vertiefungen im Waldgebiet bestaunen.

Start:Essen Kupferdreh
Ziel:Essen Kupferdreh
Gesamtstrecke:21 km
Höhenmeter:↑ 728m ↓ 728m
Dauer:6 h
An-/Abreise:Mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichtihr Essen Kupferdreh mit der S9. Mit dem Auto gehts über die A3.
Wanderkarte:
Offizielle Website:
GPX-Daten:Rundwanderweg Kupferdreh GPX
Wander-Broschüre:
Offizielle App:

Wandern im Sauerland

Das Sauerland, eine Mittelgebirgsregion in Nordrhein-Westfalen, bietet unglaublich schöne Landschaftsbilder. Nördlich verläuft das Sauerland am Rheinischen Schiefergebirge entlang. So ist es nicht verwunderlich, dass Naturliebhaber zum Wandern in NRW in das wunderschöne Sauerland fahren. Hier finden Wanderfreunde vielseitige Wanderwege vor. Das Landschaftsbild ist geprägt durch malerische Täler und Seen, dichte Wälder und Hügellandschaften. Nicht umsonst gilt das Sauerland auch als Paradies für Wanderfreunde.

Meine Lieblingswanderung im Sauerland:

WanderwegKilometerWegart
Geologischer Rundweg im Sauerland14 kmRundwanderweg

Geologischer Rundweg im Sauerland

Sehr lehrreich und interessant ist auch der Geologische Rundweg, ein vom Deutschen Wandersiegel zertifizierter Wanderweg. Auf diesem Rundweg durchlauft ihr nicht nur das beschauliche Medingbach-Düdinghausen, sondern auch unvergessliche Panorama-Aussichtspunkte, eine Schlucht, Steinbrüche und ihr könnt unterwegs mehr über die Wald-, Erd- und Verkehrsgeschichte lernen und eine wunderschöne neugotische Kapelle besichtigen.

Start:Medebach-Düdinghausen
Ziel:Medebach-Düdinghausen
Gesamtstrecke:7 km
Höhenmeter:↑ 253m ↓ 253m
Dauer:3:00 h
An-/Abreise:
Wanderkarte:
Offizielle Website:medebach-touristik.de
GPX-Daten:Rundweg Medbach-Düdinghausen
Wander-Broschüre:
Offizielle App:Komoot – Rundweg Medbach-Düdinghausen

Wandern im Siebengebirge

xxx

Meine Lieblingswanderung im Siebengebirge:

WanderwegKilometerWegart
Traumrunde: Rhöndorf nach Königswinter12 kmWanderung

Wandern im Neandertal

Das Naturschutzgebiet Neandertal ist etwa 224 Hektar groß und somit perfekt zum Wandern in NRW. Das macht das Gebiet zu einer abwechslungsreichen und empfehlenswerten Wanderregion in Nordrhein-Westfalen. Geprägt wird das Landschaftsbild von wild wachsenden Bäumen und Wäldern an den Hängen, in denen auch seltene Vogelarten ihr Zuhause gefunden haben. Der Fluss Düssel fließt hier in der breiten Talaue und Quellen, Teiche und Tümpel haben sich gebildet.

Meine Lieblingswanderung im Neandertal:

WanderwegKilometerWegart
3-Seen-Runde Kermeter14 kmRundwanderweg

Wandern im Weserbergland

Das Weserbergland gilt bisher noch als Geheimtipp unter Wanderfreunden. Das Mittelgebirgsgebiet entlang der Weser erstreckt sich über Niedersachsen, Hessen und Nordrhein-Westfalen. Das Weserbergland ist flächenmäßig insgesamt ungefähr 1.160 Quadratkilometer groß. In Nordrhein-Westfalen liegt der Teil des Weserberglands im Norden in Porta Westfalica. Die Landschaft des Weserberglands wird von weiten, grünen Wiesen und Wäldern, sanften Hügeln und zahlreichen kleinen Städtchen im Fachwerkstil, alten Burgen und Schlössern und natürlich der Weser dominiert. In der Region befinden sich zwei Qualitätswanderwege, die perfekt geeignet sind, um das Weserbergland besser kennenzulernen.

Meine Lieblingswanderung im Weserbergland:

WanderwegKilometerWegart
Panorama-Rundweg Jakobsberg4 kmRundwanderweg

Panorama-Rundweg Jakobsberg

Ein kurzer, aber besonders schöner Rundwanderweg ist der Panorama-Rundweg. Die Rundstrecke ist zwar nur circa 4 Kilometer lang, aber ihr könnt viel sehen. Ihr lauft am Fuße des Jakobsberges entlang. Start ist der Kurpark in Porta Westfalica über den Kiekenbrink, einmal um den Jakobsberg herum.

Start:
Ziel:
Gesamtstrecke:
Höhenmeter:
Dauer:
An-/Abreise:
Wanderkarte:
Offizielle Website:
GPX-Daten:
Wander-Broschüre:
Offizielle App:

Wandern im Siegerland-Wittgenstein

Im Süden Nordrhein-Westfalens zwischen Rhein, Rhein-Main und Ruhr liegt Siegerland-Wittgenstein. Siegerland-Wittgenstein gilt als Mittelgebirgslandschaft als eine der waldreichsten Regionen der Bundesrepublik. Das macht die Region zu einem perfekten Naherholungs- und Wanderort. In den Wittgensteiner Wäldern könnt ihr frei lebende Wisente beobachten und euch an der Schönheit dieser prachtvollen Tiere erfreuen. Neben atemberaubender Natur findet ihr hier aber auch wunderschöne Fachwerkorte und idyllische Dörfer, die es zu besuchen lohnt. Im Siegerland-Wittgenstein gibt es Wanderwege über 3.500 Kilometer.

Meine Lieblingswanderung im Siegerland-Wittgenstein:

WanderwegKilometerWegart
Rundwanderung auf dem Mythen- und Sagenweg11,5 kmRundwanderweg

Rundwanderung auf dem Mythen- und Sagenweg

Ein kleiner Geheimtipp ist eine Rundwanderung entlang des Mythen- und Sagenwegs. Vom Pilzkundemuseum aus geht es durch Bad Laasphe, eine malerische Altstadt, bis Zur Teufelskanzel. In der alten Berghütte lernt ihr mehr über Mythen und Sagen der Region und von hier aus seht ihr das Schloss des Grafen zu Wittgenstein.

Teufelskanzel in Bad Laasphe

Der Rundwanderweg führt weiter entlang des Laasphetals, über das Neesbaachtal und unterwegs erfahrt ihr noch mehr Märchen und Sagen. Neben dem unglaublichen Ausblick auf das Neesbachtal sind der Buchenhochwald und der verwunschene Wald mit atemberaubender Sicht auf das umgebende Bergland Highlights dieser Tour, bis es zurück nach Bad Laasphe geht. Wenn ihr mit Kindern in NRW wandern möchtet, kann ich diesen Weg nur weiterempfehlen.

Start:
Ziel:
Gesamtstrecke:
Höhenmeter:
Dauer:
An-/Abreise:
Wanderkarte:
Offizielle Website:
GPX-Daten:
Wander-Broschüre:
Offizielle App:

Wandern im Teutoburger Wald

Von Niedersachsen bis Nordrhein-Westfalen verläuft der Teutoburger Wald, ein Mittelgebirge vom Tecklenburger Land bis nach Horn-Bad Meinberg. Vor allem historisch sollte der Teutoburger Wald vielen ein Begriff sein. Aber die Region hat mehr zu bieten. So erstrecken sich vielseitige Wanderrouten durch die Landschaft aus Gebirge, Tälern, Seen, Flüssen und Bächen.

Externsteine im Teutoburger Wals

Ihr könnt gemütliche, ebene Strecken wandern, oder ihr traut euch eine der anspruchsvolleren Touren mit teilweise steilen Anstiegen zu. Rundherum findet ihr Buchenwälder und Heiden, spannende Felsformationen, viel Natur und alte Burgen und Ruinen.

Meine Lieblingswanderung im Teutoburger Wald:

WanderwegKilometerWegart
Rundwanderung Hermannshöhen20 kmRundwanderweg

Rundwanderung über die Hermannshöhen

Eine wunderschöne und abwechslungsreiche Rundwandertour ist die über die Hermannshöhen. Die Strecke ist etwa 20 Kilometer lang und befindet sich im Grenzgebiet von Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen. Dieser Rundwanderweg durch das Borgholzhausener Hinterland ist geprägt durch weite Aussichten, teilweise steile Anstiege, Seen, Quellen und atemberaubend schöner Flora und Fauna.

Wandern an der Mittelweser

Zwischen Bremen und Minden hindurch, beidseitig an der Weser entlang, erstreckt sich die Region der Mittelweser. Geprägt ist die Region von viel Wald, Moor- und Marschlandschaften und Flachland. Aber auch bunte Felder, Heidegebiete und Geestflächen dominieren das Landschaftsbild mit. In den letzten Jahrzehnten sind hier wunderschöne Seenlandschaften entstanden, die idyllisch zwischen Flora und Fauna liegen. Bei dieser abwechslungsreichen und beschaulichen Kulisse ist es nicht verwunderlich, dass es an der Mittelweser auch zahlreiche Wanderwege gibt.

Windmühle in Petershagen

Meine Lieblingswanderung an der Mittelweser:

WanderwegKilometerWegart
Rundwanderungen an der Mittelweser13 kmRundwanderweg

Rundwanderungen an der Mittelweser

Ein empfehlenswerter Rundwanderweg ist der Hermann-Löns-Wanderweg. Die Route führt um Brokeloh herum und umfasst ungefähr 13 Kilometer. Wenn ihr eine etwas längere Rundwanderung machen wollt, solltet ihr die Route Rund um die Rehburger Berge wählen. Etappen zum Pausieren und Bewundern auf diesem Rundwanderweg sind unter anderem das Kloster Loccum und die Burg Lucca.

Wandern in NRW: Top 6 Sehenswürdigkeiten

Wer gern wandert, möchte unterwegs auch etwas sehen und erleben. Natürlich glänzen die Wanderwege in Nordrhein-Westfalen mit vielseitiger Natur und unglaublich schönen Landschaften, aber unterwegs auf den verschiedenen Wanderrouten im ganzen Bundesland gibt es noch mehr zu entdecken. Wir möchten euch unsere Top 6 der schönsten Sehenswürdigkeiten für den Wanderurlaub in Nordrhein-Westfalen vorstellen:

Stadt Blankenberg im Siegtal

Wenn ihr im Siegtal unterwegs seid, müsst ihr euch unbedingt die Stadt Blankenberg anschauen. Das kleine, beschauliche Städtchen ist über 800 Jahre alt und ihr könnt hier einen ganzen Tag verbringen. Denn alte Burgen und Gemäuer, Denkmäler, Kirchen und Türme laden zu Tagesausflügen ein. Die Burg Blankenberg liegt auf einem Felsen über der Sieg und bildet das Zentrum der Stadt. Sowohl die Burg, als auch die Stadt und die Kirche gehören in Westdeutschland zu den mächtigsten heute noch bestehenden Befestigungsanlagen. Besichtigen könnt ihr hier die Burgruine, das Runenhaus, den Katharinenturm sowie die Baumkelter.02

Hermannsdenkmal & Externsteine im Teutoburger Wald

53,46 Kilometer über dem Teutoburger Wald befindet sich eines der bekanntesten Denkmäler Europas, das Hermannsdenkmal. Zahlreiche Wanderrouten führen hier hin. Das Denkmal liegt auf den Hermannshöhen und auf dem Weg dorthin kommt ihr an den mythischen Externsteinen vorbei. Diese Felsformation gehört zu den bedeutendsten Kultur- und Naturdenkmälern des Teutoburger Waldes. Es handelt sich dabei um fünf aufrecht stehende Steine, um die es viele mystische Sagen und Geschichten gibt. Wenn ihr wollt, könnt ihr die Felsen auch besteigen und von dort aus einen unglaublich schönen Blick auf die Landschaft erhaschen.03

Kahle Asten

Der Kahle Asten ist ein 841 Meter hoher Berg im Rothaargebirge im Sauerland. Seine Größe macht ihn zum zweitgrößten Berg in ganz Nordrhein-Westfalen. Der Berg ist ein beliebter Wintersportort. In der Nähe des Gipfels entspringt der Fluss Lenne, die am höchsten gelegene Quelle des gesamten Rothaargebirges. Auf dem Kahlen Asten können Wanderer auf den Astenturm steigen, von dem aus sie einen schönen Blick über das Rheinische Schiefergebirge und seine Umgebung haben. Eine Wanderung hierher lohnt sich also allemal, allein schon wegen dem weitreichenden Blick.

Das Hermannsdenkmal bei Detmold
Kahle Asten
Kahle Asten im Sauerland

Wisent-Wald in Siegen-Wittgenstein

Für Wanderfreunde, die die Natur lieben und Außergewöhnliches sehen wollen, ist der Wisent-Wald in Siegen-Wittgenstein absolut empfehlenswert. Denn hier könnt ihr noch frei lebende Wisente beobachten. In Westeuropa ist der Anblick der stolzen Tiere einzigartig, denn die Wisente sind vom Aussterben bedroht. Bei Bad Berleburg streifen die imposanten Tiere durch Wiesen und Wälder der Region. Entsprungen ist dieses einzigartige Naturschauspiel einem Artenschutzprojekt zur Erhaltung der seltenen Tiere – getragen von privaten Bürgern der Umgebung.05

Große Dhünntalsperre

Sauberes, klares Wasser, eingebettet in eine grüne Landschaft – das beschreibt die Große Dhünntalsperre wohl am besten. Das Wasserschutzgebiet im Bergischen Land ist eine Augenweide. Gespeist wird die Talsperre von dem Fluss Dhünn. Die Anlage stellt die größte Trinkwassertalsperre in Westdeutschland dar. Im Umfeld des Wasserschutzgebietes rund um die Große Dhünntalsperre gibt es viele Möglichkeiten für Wanderer oder zum einfachen Erholen und Genießen der Natur. Hier gibt es mehrere markierte Wanderpfade, die euch die Umgebung näher kennenlernen lassen.06

Monschau in der Eifel

Wenn ihr auf Wandertour in der Eifel unterwegs seid, solltet ihr euch unbedingt die Altstadt Monschau ansehen. Das mittelalterliche Stadtbild wird durch hübsche kleine Fachwerkhäuschen, alte Gemäuer, Kopfsteinpflasterstraßen und enge Gassen dominiert und ist absolut sehenswert. Im Fokus der Alstadt ist die Burg Monschau, deren alte Gemäuer besichtigt werden können. Auch sind wichtige, prachtvolle Häuser aus der Tuchmacherzeit des 17. und 18. Jahrhunderts erhalten geblieben. Dazu gehört unter anderem das Rote Haus. Von der Altstadt Monschau aus gibt es viele schöne Wanderwege zu begehen.

wisent wald bad berleburg
Wisent Wald bei Bad Berleburg
Monschau in der Eifel
Monschau in der Eifel

Fazit – Wandern in NRW

Hört man Nordrhein-Westfalen denkt man erst einmal an Industrie und Ruhrpott. Aber das Bundesland hat weitaus mehr zu bieten und gehört sogar zu den beliebtesten Regionen für Wanderfreunde. Hier findet ihr im ganzen Bundesland über 50.000 Kilometer verschiedene, abwechslungsreiche und außergewöhnliche Wanderwege, die euch zeigen, dass es in Nordrhein-Westfalen viele Landschaftsbilder und viel Natur gibt. Es lohnt sich aufgrund der Vielfalt an Natur einfach, das Bundesland zu Fuß zu erkunden. Wir konnten euch hier die beliebtesten Wanderregionen Nordrhein-Westfalens etwas genauer vorstellen und hoffen, euch inspiriert zu haben.

Nick Wassong
Mein Name ist Nick und es zieht mich immer wieder in die Natur, an die frische Luft und in ferne, fremde Länder. 2018 habe ich den Blog UrbanHiker.de gegründet. Gerne nehme ich euch mit auf meine Reisen und Erlebnisse und gebe praktische Tipps. Außerdem veranstalte ich Wandertouren rund um Köln - hier freue ich mich immer wieder über gleichgesinnte Mitwanderer. Seit 2012 beschäftige ich mich leidenschaftlich mit Online Marketing und arbeite aktuell als SEO Consultant bei einer Online Marketing Agentur.

Mehr vom Autor

3 KOMMENTARE

  1. Lieber Nick,

    ich wollte mich dieses Wochenende mal wieder für schöne Wanderungen in NRW inspirieren lassen – und wo schaue ich da natürlich vorbei? Bei dir: ist doch klar 😊

    Du hast dich mal wieder selbst übertroffen. Unglaublich, wie detailliert dieser Artikel ist und wie viele Infos da drin stecken.

    Hab mir nun verschiedene Wanderungen rausgesucht und freue mich darauf, sie in Kürze “anzugehen”.

    Einen schönen Sonntag und liebe Grüße,
    Christina

    • Liebe Christina,
      ganz lieben Dank für Dein Feedback.
      Das freut mich wirklich sehr, wenn Du etwas schönes gefunden hast.
      Ich bin gespannt, welche Touren Du gehst und berichte gerne, ob sie Dir genauso gut gefallen wie mir 🙂
      Liebe Grüße
      Nick

  2. Toller Beitrag, bin zwar nicht aus NRW hab aber sofort Lust loszulaufen, um diese schöne Ecke zu erkunden. Waren vor ein paar Jahren zum Wandern im Teuteburger Wald und ganz begeistert von der Ecke. Generell finde ich, dass es eigentlich in jeder Region tolle Routen und schöne Landschaften zu finden gibt, und man dafür nicht zwangsläufig weit reisen muss. Alles was man braucht ist ein bisschen Natur, im besten Fall zwei Füße und offene Augen…
    Wir haben hier das Glück von gleich drei Nationalparks umgeben zu sein, weshalb dem Wandern vor der eigenen Haustür hier keine Grenzen gesetzt sind und man immer wieder in neue Landschaften und Szenerien entdecken kann ohne die Region zu verlassen. Alles Liebe aus Abruzzo – Jule

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Passende Beiträge

Neuste Beiträge

Reeloq im Praxistest – Handy & Action-Cam immer sicher dabei

Mein Iphone 12 pro ist meine wichtigste Kamera auf meinen Touren durch die Bergwelt und Natur. Schon zur Vorbereitung auf meine Alpenüberquerung habe ich...

Wandern mit Hund ohne Leine – 6 Tipps zum Freilauf

Hunde sind treue Begleiter – nicht nur im Alltag, sondern auch beim Sport. Seit Asta bei uns eingezogen ist, gibt es für uns nichts...

Urban Hikes durch NRW – mobil.nrw

Rein in die Bahn und auf zum nächsten Abenteuer. Wandern muss nicht immer im Wald oder in den Bergen sein. Auch Städte lassen sich...